Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Atlas

Email:

Gebirge

Himmelsträger

Landkarten

Insel

Ozean

Fluss

 

Gebirge

Das Gebirge in Nordafrika hieß bei den Berbern nach Strabo 17,825 Δύρις Dýris, nach Plinius nat. 5,13  Addiris, zu kabylisch adrar 'Berg', Pl. idurar.

Im Kabylischen, einer Berbersprache, beginnen viele männliche Substantive mit einem Vokal, der das Maskulinum anzeigt; Feminina beginnen mit t-. Diese Kennzeichnungen gehören nicht zum Stamm, sondern sind eine Art Artikel. Addiris ist also 'der Diris'.

Himmelsträger

Im Griechischen heißt das Gebirge  Ἄτλας Átlās. Man glaubte, der Rand des Himmelsgewölbes ruhe auf dem Atlasgebirge im Westen: Dazu gehört im Osten wohl der Kaukasus, von dem aber keine entsprechende Vorstellung überliefert ist. In der Mythologie war Atlas ein Titan (später ein afrikanischer König), der das Himmelsgewölbe tragen musste, während sein Bruder Prometheus an den Kaukasus gekettet war.

Griech. Ἄτλας Átlās scheint ein Partizip von τλῆναι tlênai zu sein, bedeutet aber nicht 'Träger', sondern 'ertragend, sich erdreistend'. Vielleicht stammt die Bedeutung 'tragend' sowie das vorgesetzte a- aus einem griechischen Dialekt.

Landkarten

Im Jahr 1595 gab der Kartograph Mercator ein Buch mit Landkarten heraus, die den Namen Altlas trug und deren Titelseite ein Bild des Titanen trug. Daher kommt unser modernes Wort Atlas 'Kartenwerk'.

Insel

Der Name der versunkenen Insel Atlantis ist wohl von dem Gebirgsnamen abgeleitet; die Griechen suchten die Insel "jenseits der Säulen des Herkules" (Straße von Gibraltar) im Atlantischen Ozean.

Ozean

Dieser hieß bei den Griechen ebenfalls  Ἄτλας Átlās, Ἀτλαντικὴ θάλασσα Atlantikḕ thalassa, Ἀτλαντικς Πόντος Atlantikòs Póntos 'Atlantisches Meer', benannt wohl nach dem Gebirge. Bei den Römern konnte Atlanticus 'nordafrikanisch' bedeuten; das Meer heißt Mare Atlanticum oder Oceanus Atlanticus.

Fluss

 Ἄτλας Átlās hieß schließlich ein nicht mehr identifizierbarer Nebenfluss der Donau.

Der Flussname hat wohl eine andere Wurzel, etwa zu griech. σταλάσσειν stalássein 'triefen', τέλμα télma 'Pfütze, Sumpf'.

  Sie benötigen die Schriftart ARIAL UNICODE MS.

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 2005

Aktuell: 26.03.2016