Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Völker-, Länder- und Gruppennamen

Arktis, Antarktis

Email:

   

Die beiden Namen sollen schon aus dem Altertum stammen.

Arktis

Die Griechen nannten die beiden auffallenden Sternbilder am Nordhimmel

  • αἱ ἄρκτοι hai árktoi 'die Bärinnen'
    > ngr. Μεγάλη / Μικρά ρκτός
    meγáli / mikrá árktos > lat. ursa maior, ursa minor 'große Bärin, kleine Bärin'

  • Davon abgeleitet
    ρκτικός
    arktikós > lat. arcticus > dt. arktisch 'nördlich'
    ngriech. ἀρκτική
    arktikḗ 'gegen um den Nordpol' > Arktis

Bei den Römern dagegen hießen die beiden gleich aussehenden Sternbilder ursprünglich

  • septemtrio, septentrio 'die sieben Pflugochsen'
    >
    septemtrionalis, septentrionalis 'nördlich, Norden'

Antarktis

  • griech. νταρκτικός antarktikós 'dem Norden gegenüberliegend' (Plutarch 46-120)

    • > ngriech. Ἀνταρκτίς andarktís 'Antarktis'

Von dem antiken Geographen Ptolemaios soll der Gedanke stammen, dass es im Süden noch einen weiteren Kontinent geben müsse, der später Terra Australis 'Südland' genannt wurde.

Auf einer Karte des Cornelius de Jode 1593 ist er dargestellt. Er erstreckt sich rund um den Südpol und reicht vom 60. Breitengrad an der Südspitze Amerikas bis zum Äquator bei den Sunda-Inseln. Tatsächlich ist dieser Südkontinent nicht Australien, sondern die Antarktis.

Dieser Südkontinent wurde erst um 1820 entdeckt, in der 40er Jahren näher erforscht und als eigener Kontinent erkannt.

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

 

nach oben

Übersicht

 

Sprachecke 25.05.2004 | 03.07.2012

Begriffe: Sternbilder

 

Datum: 2005

Aktuell: 16.02.2018