Startseite | Religion  | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Jumbo

Sprachecke in den Echo-Zeitungen

Email:

 

 

Ein Jumbo Jet, kurz Jumbo, ist ein sehr großes Flugzeug. Jumbo, gesprochen "dschambou", ist das englische Wort für 'elefantengroß, riesig', aufgekommen vor hundert Jahren in Amerika in Erinnerung an Jumbo, einen afrikanischen Elefanten im Londoner Zoo, später in einem amerikanischen Zirkus.

Das Wort jumbo gab es im englischen Slang aber schon vorher, es hatte die Bedeutung 'plump, unförmig'. Ein Zoowärter gab dem Tier den Namen, wahrscheinlich nach seiner Gestalt. Es kann aber sein, dass dieses Wort aus einer afrikanischen Sprache stammt und … 'Elefant' bedeutet. Im Kongo sagt man nzamba. Kolonialsoldaten werden den Ausdruck mit nach England gebracht haben, wo er 1823 erstmals nachgewiesen ist.

Unser Wort Elefant kommt über lateinisch elephantus von griechisch ἐλέφας eléphas. Unsere Vorfahren um 800 kannten das Tier kaum aus eigener Erfahrung, aber als Lieferanten des begehrten Elfenbeins. Mit dem Namen hatten sie ihre Probleme und schrieben helfant, helfantbein (Bein im Sinne von 'Knochenmaterial'). Diese Wörter wurden auf der ersten Silbe betont. Die Westfranken sagten olifant zu beidem, so auch noch heute die Holländer. Olifant hieß auch das Horn des französischen Helden Roland, mit dem er um Hilfe rief, als er in den Pyrenäen überfallen wurde. Wir können uns vorstellen, dass man dieses "Jumbo-Instrument" meilenweit hörte.

Die Goten, die ja lange in der Ukraine lebten, nannten das Kamel ulbandus. Auch sie kannten das Olifant-Elfenbein, hatten aber keine Vorstellung, wie das Elfenbeintier aussah. So übertrugen sie den Namen auf das Trampeltier, das sie in ihrer neuen Heimat kennen lernten. Auch in Deutschland war olbende 'Kamel' bis etwa 1400 gebräuchlich.
Die Slawen übernahmen dieses germanische Wort, daher tschechisch velbloud 'Kamel'. Der 'Elefant' heißt auf slawisch slon, gesprochen "swon". Das Wort ist wohl mit unserm Schwein verwandt: Die Stoßzähne erinnern ja an die Hauer des Ebers.

Die Griechen haben den Namen des Elfenbeinträgers bei afrikanischen Händlern kennen gelernt. In Nordafrika sagte man so was Ähnliches wie elévu. Die Ägypter kannten kein L und schrieben 3bw, gesprochen wohl "ebu". Davon kommt lateinisch ebur 'Elfenbein' und französisch ivoire, englisch ivory.

In Litauen heißt der Elefant dramblỹs. Dahinter steckt zweifellos unser Wort Trampeltier. So nennen wir heute das Kamel mit zwei Höckern im Unterschied zum einhöckrigen Dromedar – eine künstliche Definition der Zoologen. Trampeltier kommt nicht von trampeln, sondern von Trummeltier und dies ist verballhornt aus Dromedar.

Das Kamel (ulbandus) ist also eigentlich ein Elefant, der Elefant (dramblỹs) ein Kamel, Jumbo ein Riese und der Riese ein Elefant (nzamba). Und das soll einer verstehen?

   

 

 

Leserzuschrift:

Damals hub Dr. Otto Nüssler u. A. an: "Jumbo war ein Elefant, war im ganzen Land bekannt." Später entdeckte ich in einem Buch über Industriespionage, das Thomas Edison seinen riesigen Stromgenerator dem Namen "Jumbo" verpasst haben soll. Das müsste etwa um 1880 gewesen sein (Internationale Elektrizitäts-Ausstellung in Paris)…

 

nach oben

Übersicht

 

Echo Online

Etymologie Elefant

 

Datum: 13.03.2007

Aktuell: 26.07.2016