Startseite | Religion  | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

König der Lüfte[1]

Sprachecke in den Echo-Zeitungen

Auf Ihre Fragen antworte ich gern. Email

Email:

 

 

Wer ist der König der Vögel? Der Adler natürlich, wie der Löwe der König der Tiere ist, in der Fabel.

Der ist nicht nur groß, sondern von Adel. Mittelhochdeutsch adel-ar war der 'Adel-aar'.[2] Edel ist der Adler wegen seiner Größe. Unter Adler verstehen wir heute den Steinadler.[3]

Das althochdeutsche aro 'Aar'[4] bezeichnete Greifvögel überhaupt. Das zeigen Zusammensetzungen wie sperw-âri 'Sperlings-Aar, Sperber', mûs-âri 'Maus-Aar, Bussard'.

Der Steinadler ist aber noch aus einem anderen Grund "von Adel": Er ist der Wappenvogel Deutschlands als Nachfolger des Heiligen Römischen Reichs, das den römischen Adler übernahm. Dieser hatte zunächst nur einen Kopf, seit dem 15. Jahrhundert zwei, in Anlehnung an das Wappen von Byzanz. Dort symbolisierte er wohl die höhere Macht des Kaisers als "Großkönig".[5] Bei uns bezog man die beiden Köpfe auf die beiden Titel des Monarchen: "Deutscher König" und "Römischer Kaiser". Das 1871 neu gegründete Kaiserreich führte wie heute den einköpfigen Adler.[6]

Laut Schillers "Mit dem Pfeil, dem Bogen"[7] ist "im Reich der Lüfte" nicht der Adler König, sondern der Weih.[8] Gemeint ist der Königsweih, auch Gabelweih genannt (wegen seiner Schwanzform). Sein althochdeutscher Name wîo ahmt den Ruf "wiiieeh" nach. Heute heißt er Rotmilan.[9] Milan wurde um 1700 aus dem Französischen übernommen, weitergebildet aus lateinisch mîlvus.[10] Grund der Umbenennung: Die Biologen haben festgestellt, dass die Vögel, die wir Weih nennen, zwei verschiedenen Gattungen angehören. Den "Königsweih" entfremdeten sie seinem Volk und ordneten ihn den Milanen zu.[11] Das restliche Volk behielt den Namen Weihen.[12] Der größte von ihnen ist die Rohrweihe.[13]

 

nach oben

Übersicht

 

Echo Online | Begriffe Vögel

Sprachecke 2016 KW44

 

Datum: 06.09.2016

Aktuell: 16.02.2018