Startseite | Religion  | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Prediger und Premier

Sprachecke in den Echo-Zeitungen

Auf Ihre Fragen antworte ich gern. Email

Email:

 

 

Was haben Pfarrer und Regierungschefin gemein? Der eine steht auf der Kanzel, die andere trägt den Titel Bundeskanzlerin. Sie steht zwar oft am Rednerpult, aber das ist keine Kanzel, auf Deutsch Predigtstuhl. Stuhl hat hier die im 16. Jahrhundert entstandene Sonderbedeutung 'Gestell, Holzkonstruktion' (wie beim Webstuhl).[1]

Kanzel[2] bedeutet eigentlich 'Absperrung, Schranke'. Eine solche Absperrung trennt heute noch in einigen Kirchen die Geistlichen im Altarraum von den "Laien" im Kirchenschiff[3], früher auch im Gerichtssaal die Juristen vom Publikum.[4] Schon bei den Römern standen cancelli 'Schranken' vor der Richter- und Rednertribüne. Das war kein Schlagbaum, sondern eine Art Geländer mit senkrechten und waagrechten Stäben. Dasselbe Wort konnte auch ein Fenstergitter bezeichnen.
Cancéllus (aus cancér-lus) war ein Teil des cáncer 'Gitter'. Das bekanntere cancer 'Krebs'
[5] hat nichts damit zu tun, auch nicht cárcer 'Gefängnis', eigentlich 'Festung', ein fensterloses Verlies ohne Gitter.[6] Dieser Gitter-cancer geht wohl auf indogermanisch s-krank-er zurück und ist damit der Cousin unsres Schranks (hessisch Schank)[7].

Der Cancellârius war einer, der hinter den Schranken zu tun hatte, der Gerichtsschreiber, Notar, später Kanzler 'Sekretär eines Fürsten'. Sein Amt nannte man Kanzellerie, verkürzt zu Kanzlei, heute 'Anwaltsbüro'. Der Kanzler des Fürsten war aber keine Schreibkraft, sondern "Staatssekretär", Leiter einer Behörde. Schon nach 800 gab es im Karolingerreich den àrchicancellârius, Erzkanzler als Vizekönig in Deutschland, Burgund oder Oberitalien.[8] Etwa 1600 bis 1945 nannte er sich Reichskanzler, seit 1949 Bundeskanzler.

 

[4] Bild: Schloss Greillenstein

 

nach oben

Übersicht

 

Echo Online

Sprachecke 16.05.2017

 

Datum: 02.05.2017

Aktuell: 11.05.2017