Startseite | Religion  | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Sparsamer Luxus

Sprachecke in den Echo-Zeitungen

Auf Ihre Fragen antworte ich gern. Email

Email:

 

 

Bisher fuhren wir einen Kleinwagen. Als die Familie wuchs, brauchten wir ein größeres Fahrzeug. Kommentar: "Endlich hat der Herr Pfarrer ein anständiges Auto!" Man erwartet einen "anständigen", standesgemäßen Aufwand. Aber wo sind die Grenzen? Leicht schlägt angemessen um in unangemessen, übertrieben, protzig, und Wohlstand in Luxus.
Dieses Wort bedeutete im Lateinischen 'üppige Fruchtbarkeit der Gewächse, der Erde; Pracht, überflüssiger Aufwand; Üppigkeit, Ausschweifung, Schlemmerei, Sittenlosigkeit', hatte also damals schon einen tadelnden Nebensinn. Es ist entstanden aus vl°gsús 'Menge', vel- ist eine Variante zu pel- 'viel, voll'.
[1]

Wer im Überfluss lebt, neigt zur Verschwendung. Verschwenden ist 'verschwinden machen', gebildet aus verschwand mit -jan, der germanischen Anfügung für bewirkende Wörter[2], wie bei sinken / sank 'untergehen' - senken 'sinken machen'.

Statt verschwenden kann man auch sagen vergeuden, von geuden 'prahlen, sich laut freuen'. Wer gern prahlt und jubelt, neigt dazu sein Geld zu verjubeln. Das ist das Geheimnis dieses Wortes. Es ist eine Weiterbildung von geuen 'den Mund aufreißen, verwandt mit gähnen.[3]

Das Gegenteil ist Armut, Mangel, bittere Not. Wer nichts hat, kann nicht sparen, sondern muss sparen und sich einschränken. Wie das? Sparen hat ja zwei Bedeutungen: 1. 'Geld zurücklegen', 2. 'nichts unnötig ausgeben'. Die Grundbedeutung ist 'sich einschränken'.[4] Sparen ist verwandt mit Sparren 'Balken', sperren 'mit Querbalken verrammeln'[5] und mit altdeutsch Barre 'Querbalken, Riegel' (ohne s).[6] Auch die Schranke ist eine Sperre.[7] Man kann also sparen umschreiben mit "sich einschränken, damit man was in den Geldschrank legen kann."

 

 

nach oben

Übersicht

 

Echo Online

Begriffe: Luxus

 

Datum: 24.04.2018

Aktuell: 19.04.2018