Startseite | Religion  | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Sprachecke in den Echo-Zeitungen

Fragen und Antworten

Brimborium

Email:

   

Frage:

Würden Sie mir bitte bei der Erklärung des Wortes Brimborium helfen? Ich habe es für eine Einladung verwendet und mit soviel wie Allerlei verwendet, z. B. es erwartet euch Essen, Trinken und einiges Brimborium. Niemand der Gäste hat es im Duden gefunden, gibt es das Wort gar nicht? Irgendwo hatte ich es mal aufgeschnappt.

   

   

Meine Antwort:

Brimborium  gehört sogar der gehobenen Sprache an und wird von Goethe im „Faust“ gebraucht.
Das Wort soll ursprünglich eine Zauberformel gewesen sein, verunstaltet aus lateinisch breviarium ‚Brevier, katholisches lateinisches Gebetbuch’.

 

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 2004

Aktuell: 26.07.2016