Startseite | Religion  | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Sprachecke in den Echo-Zeitungen

Fragen und Antworten

seinen Hut in den Ring werfen

Email:

   

Frage:

Woher kommt diese Wendung?

   

   

Meine Antwort:

Diese Redewendung soll aus Amerika stammen (englisch " to throw one's hat in the ring").

Bei Schaukämpfen soll es im 18er Jahrhundert üblich gewesen sein, seinen fürs Boxen hinderlichen Hut in den Boxring zu werfen, wenn jemand bereit war, an einem Schauboxen teilzunehmen.
Der Ausdruck soll 1912 von Theodor Roosevelt benutz worden sein, um seine Bereitschaft zur Kandidatur für die Präsidentenwahl zu erklären: "My hat's in the ring. The fight is on, and I'm stripped to the buff. - Mein Hut ist im Ring. Der Kampf kann losgehen und ich habe mich nackt ausgezogen" Roosevelt war also äußerst entschlossen, das soll wohl damit gemeint sein, dass er nicht nur den Hut, sondern auch alle Kleider abgelegt hätte.

Von daher soll die Redewendung die Bedeutung bekommen haben: 'seine Kandidatur erklären, eine Herausforderung annehmen, den Gegenkandidaten herausfordern'.

 

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 2004

Aktuell: 16.02.2018