Startseite | Religion  | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Sprachecke in den Echo-Zeitungen

Fragen und Antworten

Mafia

Email:

   

Frage:

Ist der Begriff Mafia wirklich aus der Vulgärsprache ägyptisch-arabisch = 'gibt es nicht' entstanden, weil die Geheimorganisation sich verbergen wollte? Die Ägypter und andere aus Nordafrika sagen ja wirklich ma fiy für 'gibt es nicht, haben wir nicht'.

   

   

Meine Antwort:

Die Herkunft sollte man zuerst im Italienischen suchen. Nach Kluge war die Grundbedeutung 'Überheblichkeit, Anmaßung', ohne weiteren Verweise.
Ein Zusammenhang besteht wohl zu französisch mièvre 'mutwillig', mundartlich maffion 'munteres Kind' (Dietz, Etymologisches Wörterbuch der romanischen Sprachen 640). Die von Dietz vorgetragene Ableitung von lateinisch nebulo 'Taugenichts' leuchtet mir nur für mievre ein. Vielleicht sind maf(f)ia und maffion davon unabhängig.
Da die Mafia aus Sizilien stammt, ist eine Ableitung aus dem Arabischen nicht unwahrscheinlich. Ägyptisch-arabisch ma fiy 'gibt's nicht' klingt so ähnlich (hocharabisch wohl ما فئة [ma fîhi]). Der Name müsste dann so entstanden sein, dass man auf Anfrage der Polizei antwortete "Non ne ho idea, keine Ahnung, ma fiy". Der Name scheint jedenfalls eine Fremdbezeichnung für die "Ehrenwerte Gesellschaft" zu sein.
Mafia könnte auf ein arabisches Partizip zurückgehen (zu فىء [faiʔ], Plural [afjaʔ] 'Schatten', [fâʔa] 'zurückkehren, Schatten suchen'?). Dazu kenne ich die arabische Grammatik zu wenig. Auch die Bedeutung 'Schatten' gäbe interessante Assoziationen.

 

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 2004

Aktuell: 16.02.2018