Startseite | Religion  | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Sprachecke in den Echo-Zeitungen

Fragen und Antworten

sterbliche Überreste

Email:

   

Frage:

Wenn eine prominente Person gestorben ist und dann über ihre Beerdigung berichtet wird, hört man häufig, die "sterblichen Überreste" würden irgendwo hin gebracht werden...
Als richtiggehend widersinnig empfinde ich die Bezeichnung sterblich für einen Leichnam...
Die Überreste sind gestorben und nicht sterblich; sie sind im Grunde sogar unsterblich, auch wenn dies skurril klingen mag, ebenso wie Asche im Gegensatz zu Holz nicht entzündlich und etwas Vergangenes eben auch nicht mehr vergänglich ist...
Kennen Sie den Grund, weshalb so häufig behauptet wird, eine Leiche sei "sterblich"?

   

   

Meine Antwort:

In der Tat scheint es merkwürdig, dass man eine Leiche als "sterbliche Überreste" bezeichnet.
Ausgangspunkt ist die alte christliche Vorstellung, dass der Mensch aus zwei Komponenten besteht:
     1. der sterbliche Leib,
     2. die unsterbliche Seele.
Die weiland sterbliche Komponente, der Leib, ist natürlich tot und eine Leiche. Sie ist ja noch nicht fertig mit dem "Sterben", sondern zerfällt, verwest weiter, bis nichts mehr da ist. Die jetzund immer noch unsterbliche Komponente, die Seele ist offensichtlich nicht mehr anwesend, woanders, in Himmel oder Hölle.
Sterblich ist also von diesem Gedanken her zu verstehen. "Überreste" erklärt sich von selbst, denn bei der Leiche fehlt auch nach modernem oder unchristlichem Verständnis der wesentliche Teil, der den ehemaligen Menschen ausgemacht hat: Leben ist zu wenig, Seele erinnert heute zu sehr an die Psyche des Psychiaters ‚Seelenarztes’. Nennen Sie’s Persönlichkeit, das trifft ziemlich genau das, was die Alten mit Seele gemeint hatten.

 

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 2004

Aktuell: 26.07.2016