Startseite | Religion  | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Sprachecke in den Echo-Zeitungen

Fragen und Antworten

Pogrom

Email:

   

Frage:

Ich habe jedes Jahr aufs neue das Erlebnis, dass mir keiner glaubt, dass es Pogrom und nicht Progrom heißt. Ob das an der Vorsilbe pro liegt, die in so vielen Worten vorkommt.?

   

   

Meine Antwort:

Pro- 'für' ist uns tatsächlich aus vielen Fremdwörtern geläufig. Das slawische po- 'bis, an zu, durch, an, in…" dagegen weniger. Russisch погром (pogrom, gesprochen pagrómm) gehört zu гром (grom) 'Donner, Getöse' und bedeutete ursprünglich 'Unwetter, Verwüstung'.

Die hebräische Übersetzung ist שואה Scho'ah 'nationalsozialistische Judenvernichtung'.

 

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 2005

Aktuell: 16.02.2018