Startseite | Religion  | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Sprachecke in den Echo-Zeitungen

Fragen und Antworten

Nickeligkeit

Email:

   

Frage:

Über den Gebrauch dieses Wortes in der Fußballwelt bin ich mir im Klaren. Möchte aber Näheres über die Herkunft und Abstammung wissen. Weder der Duden noch andere Lexika haben mir Auskunft geben können. Google hat mir auch nur alles im Zusammenhang mit Fußball aufgeschlagen. Vielleicht habe ich nicht richtig die Frage formuliert. Herkunft, Definition, Abstammung und Wortstamm haben nicht zum gewünschten Ziel geführt. Können Sie mir eventuell helfen?
 

   

   

Meine Antwort:
Nickeligkeit, Nicklichkeit
kommt von nickelig 'frech; mutwillig ' und dies wiederum von Nickel 'Nikolaus', das in manchen Gegenden auch 'Kobold' oder 'eigensinniges, schwieriges Kind' bedeutet.
Südhessisch

Von der Bedeutung 'Kobold' her soll das Metall seinen Namen haben: Sie suchten Silber und fanden was weiß glänzendes, das aber kein Silber war. Sie glaubten sich von einem "Nickel" angeführt und nannten das vermeintlich wertlose Zeug Nickel.

 

nach oben

Übersicht

 

Sprachecke 22.01.2008

 

Datum: 2006

Aktuell: 26.03.2016