Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Sprachecke in den Echo-Zeitungen

Fragen und Antworten

würde

Email:

   

Frage:

 Mit ein paar Freunden diskutiere ich gerade ein paar etymologische Fragestellungen, unter anderem geht es hierbei um den Konjunktiv. Eigentlich ist ja der Deutsche Konjunktiv II ein indogermanischer Optativ, dennoch weiß ich nicht recht woher das Wörtchen würde kommt.

   

   

Meine Antwort:

Ich würde meinen, dass würde der normale, umgelautete Konjunktiv von wurde ist und dieser aus werden geworden ist. Das Wort ist mit seinen Ab- und Umlautformen ja ziemlich unübersichtlich: werden, wirst, wird, ward = wurde, geworden, Konjunktiv 1 werde, 2 würde.
Unübersichtlich sind auch die Bedeutungen und grammatischen Funktionen:
1. Vollverb 'entstehen': "Gott sprach: Es werde Licht. Und es ward / wurde Licht."
2. Hilfsverb
a) Passiv: "Ich werde geliebt."
b) Futur: "Ich werde lieben."
c) Umschreibung des Konjunktiv 2: "ich liebte / würde lieben"

 

   

 

Nächste Frage:

Von welchem idg. Wort ist das abgeleitet und wie erklären sich die Formen?

   

   

Meine Antwort:

Werden hängt mit lat. vertere 'wenden' zusammen, man könnte also umschreiben: "Es werde Licht = Es wende sich zum Licht. Ich werde geliebt = Es hat sich so gewendet, dass man mich liebt. Ich werde lieben = es wendet sich so, dass ich künftig liebe. Ich würde lieben = es könnte sich so wenden, dass ich liebe."
Weitere Verwandte sind z.B. aind. वर्त् vart, air. -fert-, toch. wärt-. Dieses ʊert- ist eine Stammerweiterung von einfachem *ʊer-, zu dem z.B. auch Wurm, würgen, werfen gehören.

Ablautformen (aus dem Germanischen erschlossen)
  vgerm. germ. ahd. nhd.
Infinitiv ʊértana werþan werdan werden
Präs. 2. Sg. Ind. ʊértis werþis werthis wirst
Perfekt / Prät. ʊé-ʊorta warð ward ich ward

Pl.   .

ve-vr̥tmá wurðum wurdum wir wurden
Part. Perf. Pass. ko-ʊr̥tanós ḡa-worðanaż giwordaner gewordener

Den Optativ kann ich nicht rekonstruieren; die Anfügung -oi- könnte jedenfalls den Umlaut von würde bewirkt haben.

 

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 2007

Aktuell: 16.02.2018