Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Sprachecke in den Echo-Zeitungen

Fragen und Antworten

zapzerieren

Email:

   

Frage:

Eine alte Dame verwendete das Wort zapzerieren im Sinne von 'organisieren', also vermutlich 'stehlen'. Das Wort sei um 1945 in Berlin so gebraucht worden, sie glaubt, dass es russischen Ursprungs ist.

   

   

Meine Antwort:

Im ersten Weltkrieg war unter Österreichischen Soldaten das Wort sabralieren 'Benötigtes organisieren, (verhüllend für) stehlen' gebräuchlich. Es tauchte im 2. Weltkrieg als sapralisieren, auch za- wieder auf. Eine Spielform davon ist offenbar zapzerieren.

Das Wort geht auf russ. забрать żabráť, забирать żabírať 'nehmen, ergreifen, abholen, wegnehmen, verhaften, abführen' zurück.

Das russische Wort spricht man mit stimmhaften /s/, daher die lautgetreue deutsche Schreibung mit <s>. Daneben schrieb man buchstabengerecht <z> und sprach deutsch [ts].

 

Küpper, Wörterbuch der deutschen Umgangssprache elektr.

nach oben

Übersicht

 

Sprachecke 22.01.2008

 

Datum: 2007

Aktuell: 26.07.2016