Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Sprachecke in den Echo-Zeitungen

Fragen und Antworten

Zibebe

Email:

   

Frage:

mein Großvater, ein Schwabe, sagte öfter zu mir: "Du bisch vielleicht a Zibeb". Können Sie mir diese Redewendung erklären?

   

   

Meine Antwort:

Ihr Großvater meinte, Sie seien vielleicht ein "Früchtchen": Eine Zibebe ist eine Rosine. Das Wort kommt aus gleichbedeutendem arabischen زبىبة zibība, hocharabisch zabība.

 

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 2007

Aktuell: 26.07.2016