Startseite | Religion  | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Sprachecke in den Echo-Zeitungen

Fragen und Antworten

Klamotte

Email:

   

Frage:

Die Jugend gebraucht heute oft Modewörter, deren Ursprung meist unbekannt ist. So kaufen meine Enkelinnen keine Kleider, sondern nur noch Klamotten.

 

 

   

 

Meine Antwort:

Das Wort bedeutete um 1500 'Gesteinsbrocken', um 1850 'ärmliche Habseligkeiten', um 1900 'Zahnreste, anspruchsloses Theaterstück', seit 1914 (Soldatensprache) 'Kleidungsstück', um 1920 'altes Auto', um 1960 'Musikinstrument', um 1965 'Unterwäsche' und vieles Andere mehr. Grundbedeutung also 'Brocken, Stück'.

Die Herkunft des Wortes ist ungeklärt. Ein böhmisches oder tschechisches klamol 'Steinbocken' lässt sich nicht nachweisen.

 

nach oben

Übersicht

 

Sprachecke 14.07.2012

Begriffe Kleider

 

Datum: 2008

Aktuell: 26.07.2016