Startseite | Religion  | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Sprachecke in den Echo-Zeitungen

Fragen und Antworten

fechten

Email:

   

Frage:

Woher kommt das Wort fechten?

 

 

   

 

Meine Antwort:

Unter fechten verstehen wir heute den sportlichen oder tödlichen Kampf mit langen Messern wie bei den Rittern und Piraten. Wie das verwandte englische fight hatte auch das deutsche Wort früher die allgemeine Bedeutung 'kämpfen'. Erhalten ist diese noch in Ableitungen wie Gefecht 'kurze bewaffnete Auseinandersetzung' ("Schiff klar zum Gefecht"). Wir reden auch von Wortgefechten. Ein Anwalt ficht manchmal ein Urteil an, d.h. er bestreitet es und "kämpft" dafür, dass der Prozess wieder aufgenommen wird. Manche Leute verfechten ihre Behauptungen usw.

Woher kommt dieses Wort? Man nimmt an, dass die Grundbedeutung 'Haare ausraufen, raufen' ist: Man ergreift den Gegner an den Haaren und zieht daran. Indogermanisch *pect- 'Haare ausreißen, rupfen', später auch 'scheren, kämmen' war die älteste Art der Wollgewinnung: Man riss dem erlegten Wildschaf die Haare aus. *Pect- ist eine Erweiterung von *pec-, davon sind abgeleitet *pecu- 'Wolltier' (lateinisch pecu = althochdeutsch fihu = deutsch Vieh) und althochdeutsch fahs 'Haupthaar'.

Kulturgeschichtlich ist das also ganz interessant: auf der einen Seite vom Rupfen zum Scheren, auf der andere vom Raufen zum Klingenkreuzen und Breitseiten abfeuern.

 

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 2009

Aktuell: 16.02.2018