Startseite | Religion  | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Sprachecke in den Echo-Zeitungen

Fragen und Antworten

gespannt

Email:

   

Frage:
Sie finden sicher eine Antwort, auf die ich schon gespannt bin (wieso eigentlich gespannt, bin doch kein Gummi!)

 

 

   

 

Meine Antwort:

Sie sind kein Gummi, aber wie ein Bogen, den man gespannt hat, wenn man schießen wollte. Wenn man ihn nicht brauchte, hat man die Sehne an einem Ende wieder gelöst, um einer Materialermüdung vorzubeugen.

Dieses Bild hat man übertragen auf die Bereitschaft, schnell zu handeln. Denken Sie an den Jäger, der mit gespanntem Bogen auf das Wild lauerte. Oder noch besser an die Katze vorm Mauseloch. Die sitzt mit angespannten Muskeln da und wenn die Maus sich herauswagt, dann fliegt sie darauf los wie ein Pfeil.

Gemeint war aber ursprünglich die innere Anspannung, zum Beispiel beim Warten.

 

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 2011

Aktuell: 26.07.2016