Startseite | Religion  | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Sprachecke in den Echo-Zeitungen

Fragen und Antworten

Steinmetz Plural

Email:

   

Frage:
Wie lautet der Plural von Steinmetz? Vom Gefühl her würde ich sagen<< der Steinmetz / die Steinmetze, aber im Duden steht die Steinmetzen. Können Sie das bestätigen?

 

 

   

 

Meine Antwort:

Der Steinmetz hatte ursprünglich hinten ein -e, daher muss der Plural Steinmetzen lauten.
Ähnliche Fälle sind Fürst, Frau, Herz, die ebenfalls die Mehrzahl auf -en bilden (alt steinmezzo, furisto, frouwa, herza). Sie gehören in die n-Deklination, die in der Neuzeit gehörig durcheinander geraten ist. Ursprünglich stand im Nominativ -o oder -a, später einheitlich -e. Alle anderen Fälle wurden mit -en gebildet. Heute weiß man nicht mehr, woran man ist:

  • brunne > der / die Brunnen

  • hane > der Hahn / die Hähne (Züchter sagen noch Hahnen)

  • name > der Name, auch: der Namen / die Namen

  • fürste > der Fürst / die Fürsten

 

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 2011

Aktuell: 26.07.2016