Startseite | Religion  | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Sprachecke in den Echo-Zeitungen

Fragen und Antworten

Schlafittchen

Email:

   

Frage:
Woher kommt
Schlafittchen?

 

 

   

 

Meine Antwort:

Das Schlafittchen ist etwas, woran man jemand packt, vielleicht von hinten am Kragen, um ihn rauszuschmeißen oder vorne, um ihm die Meinung zu sagen, oder am Rockzipfel, um in zu zurückzuhalten.

Schlafittchen ist nach einer Erklärung aus Hamburg von 1755 57 = "Schlagfittich", der Flügel. Wenn man Geflügel fangen will, packt man sie bei den "Fittichen", plattdeutsch "by der Slafittje kriegen". Slah ist schlagen (althochdeutsch slahan, gislagan, sog. grammatischer Wechsel wie bei ziehen, gezogen). Schlag-fittich ist eine verdeutlichende Zusammensetzung, da Fittich, Fittje seltene Wörter sind; Standard ist Flügel, Flögel.

Fittich gehört zu Feder (Stamm *pet- 'fliegen').

 

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 2014

Aktuell: 16.02.2018