Startseite | Religion  | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Sprachecke in den Echo-Zeitungen

Fragen und Antworten

sich schreiben

Email:

   

Frage:
Gestern hörte ich den Satz: "Sie schrieben sich viele Jahre." Aber es ist unüblich zu sagen: "Ich schreibe mich mit…..", oder? Jedenfalls habe ich das noch nie gehört.

 

 

   

 

Meine Antwort:

"Sie schreiben sich", andere lieben sich, streiten sich, schlagen sich. Früher sagte man "einander", heute ist "sich" normal, dagegen "ich schreibe mich seit Jahren mit ihr" Umgangssprache.
Im klassischen Deutsch bezeichnete "sich" etwas, was man mit sich selber macht ("sich freuen, kratzen"). Nun kann man sich ja auch gemeinsam freuen oder kratzen, jeder sich selbst, aber schön im Takt. Wenn man gemeinsam was mit dem anderen macht, müsste es heißen "einander erfreuen, kratzen". Das ist der Unterschied.
Nun aber hat "sich schreiben" eine neue Bedeutung angenommen, nicht "schreibst du mir, schreib ich dir", immer abwechselnd, sondern 'in ständigem Briefkontakt stehen, korrespondieren'.
Bei "sich schreiben, streiten, schlagen" ist klar, dass man das mit anderen macht. Obwohl man ja auch "sich was aufschreiben" oder "mit sich selbst uneins sein kann", das wird aber anders formuliert. "Sie lieben sich" - wie schön! Oder sind's alles Egoisten, die nur "sich selbst lieben"? Auch da ist unterschiedlich formuliert.
"Einander" ist verkürzt aus "einer den anderen". Man hat wohl auch "einander" als zu sperrig empfunden und durch "sich" ersetzt. Missverständnisse kann es durch die unterschiedlichen Formulierungen kaum geben.
Bei "ich schreibe mich seit Jahren mit ihr" ist das was Anderes ("mich" entspricht "sich"), denn der ständige Briefkontakt kommt ja durch die Zeitangabe zum Ausdruck ("seit Jahren"), der Briefwechsel ("einander") durch "mit ihr". Das "sich" ist also überflüssig.

 

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 2014

Aktuell: 16.02.2018