Startseite | Religion  | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Sprachecke in den Echo-Zeitungen

Fragen und Antworten

Stuten

Email:

   

Frage:
Im Supermarkt sah ich einen Quarkstuten, der übrigens sehr lecker schmeckte! Aber - wo kommt das Wort Stuten her bzw. was bedeutet es? Ich weiß, das im norddeutschen Gebiet süße Hefegebäcke so heißen. Mit der Stute kann das aber nichts zu tun haben, oder?

 

Lübben 389

Grimm 20,730

   

 

Meine Antwort:

Das norddeutsche Stuten hat t, wo im Hochdeutschen ß oder tz steht. Mittelniederdeutsch stūt ist der Oberschenkel und gehört zu Stütze und Stutzen 'Stumpf, Stummel' und damit zu stoßen. Ein Stutzen / Stuten ist also ein "aufgestumptes", gestauchtes kurzes Stück mit stumpfen Enden, also auch ein Laib Weißbrot (mittelniederdeutsch stute).

 

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 2014

Aktuell: 26.03.2016