Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

Sprachen

Altgriechisch Μ-Ω

Email:

ägäisch

Griechisch:

Linear B

klassisch

Α   |   Μ-Ω

neugriechisch

balkanisch:

albanisch

illyrisch

messapisch

altmakedonisch

thrakisch

 

Zahlwörter            Schrift

Μ Α-Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω

  • μαγεία mageía 'Zauberei'

  • μάγγανευειν manganeúein 'mit Tricks betrügen, (Waren) schönen'

  • μάγγανον mánganon 'Mittel, um andere zu bezaubern, betrügerischer Trick; Kriegsmaschine; Teil des Flaschenzugs, Riegel; Jagdnetz'

  • μάγειρος mágeiros 'Koch, Metzger'

  • Μάγνησσα λίθος Mágnēssa lítʰos 'Stein von Magnesia, Magnet'

  • Μαγνῆτις λίθος Magnêtis lítʰos 'Stein von Magnesia, Magnet'

  • μάγος mágos 'Zauberer'

  • μαδάειν madáein 'zerfließen'

  • μάθημα mátʰēma 'Lernen, Lehre, Wissenschaft'

  • μαθήματα matʰḗmata 'das Rechnen'

  • μαθηματικὴ τέχνη matʰēmatikḕ (tékʰnē) 'Rechenkunst'

  • μαθηματικός matʰēmatikós 'das Rechnen betreffend'

  • μᾶζα mâza 'Teig, Gerstenbrot

  • μαῖα maîa 'Mütterchen, Amme, Hebamme, Großmutter'

  • μαίεσθαι maíestʰai 'trachten, streben, suchen'

  • μακαρία makaría 'Glückseligkeit'

  • μακαρία makaría 'eine Speise aus Brühe und Gerstengraupen'

  • μακαρίνη makarínē 'Portulak'

  • μακάριος makários 'glückselig'

  • μάκελλον mákellon 'Gehege'

  • μακρός makrós 'Raum: lang, hoch, weit, laut, weit und breit, groß; Zeit: lange dauernd, langwierig'

  • μάλα mála 'sehr, gar, ganz, stark, heftig'

  • μαλακός malakós 'weich'

  • μάλιστα málista 'am meisten, zumeist, vorzüglich, besonders'

  • μα̃λλον mâllon 'mehr, stärker, heftiger, im höherem Grade'

  • μαμία mamía 'Mutter'

  • μάμμα mámmē 'Mutter, Großmutter, Mutterbrust'

  • μάμμη mámma 'Mutter, Großmutter, Mutterbrust'

  • μάνδαλος mándalos 'Riegel'

  • μάνδρα mándra 'Pferch, Stall, Hürde'

  • μανδραγόρας mandragóras 'eine Pflanze'

  • μανθάνειν mantʰánein 'lernen'

  • μαργαρίς margarís, μαργαρῖτης margarîtēs, μάργαρον márgaron 'Perle'

  • μάρη márē 'Hand'

  • μάρμαρος mármaros 'Stein, Felsblock; Marmor'

  • μάρτυρ mártyr 'Zeuge; xp Märtyrer'

  • μαρτύρεῖν matyreîn 'Zeuge sein; Märtyrer werden / sein; bezeugen; bekennen'; Med., Pass. 'bezeugt werden, gerühmt werden; beschwören'

  • μαρτυρία martyría 'Ablegung des Zeugnisses, Zeugenaussage

  • μαρτύριον martýrion 'Zeugnis, Beweis; xp Ort wo die Reliquien eines Märtyrers aufbewahrt werden'

  • μάρτυρος mártyros 'Zeuge. Christ, der bei einer Verfolgung seinen Glauben "bezeugt" und dafür mit dem Leben bezahlt, Blutzeuge, Märtyrer'

  • μάρτυς mártys 'Zeuge'

  • μασᾶσθαι mastâstʰai 'kauen, beißen'

  • μάσκη máskē 'zweizinkige Hacke'

  • μάσσειν mássein  'kneten'

  • μαστάζειν mastázein 'kauen'

  • μάσταξ mástax 'Mund, Mundvoll'

  • μαστιαχᾶν mastiakʰân 'mit den Zähnen knirschen'

  • ματτύη mattýē 'eine Fleischspeise'

  • μαῦρος maûros 'dunkel, düster, undeutlich schwach; blind'

  • μαυροῦν maurôûn 'entkräften, schwächen, verdunkeln'

  • μάχαιρα mákʰaira 'Schwert'

  • μάχεσθαι mákʰestʰai 'kämpfen'

  • μαμωνᾶς mamōnâs 'Mammon, der Götze Geld'

  • μεγαλύνειν megalýnein 'groß machen, erheben, preisen'

  • μέγας/ μεγάλη mégas/ megálē 'groß'

  • μέδεσθαι médestʰai auf etwas bedacht sein'

  • μέθυ métʰu 'Wein'

  • μείρεσθαι meîrestʰai 'Anteil erhalten'

  • μείων meíōn 'weniger'

  • μέλας mélas 'schwarz'

  • μέλδειν méldein 'weich werden, schmelzen'

  • μελι(τ-) meli(t-) 'Honig'

  • μελίμηλον melímēlon 'Honigapfel'

  • μέλειν mélein 'am Herzen liegen', besorgt sein'

  • μέλεος méleos 'vergeblich, nichtig, unglücklich, elend'

  • μέμονα mémona 'habe vor, trachte, strebe, will'

  • μένειν ménein 'bleiben, stehen, zurückbleiben, forstbestehen, verweilen, warten, ruhig bleiben, verharren, erwarten, standhalten, bestehen'

  • μέσος mésos 'mittlerer'

  • μεσσίας messías 'Gesalbter, Messias, Befreier'

  • μετά- metá- 'mit-, zwischen-, nach-, hin-, um-'  

  • μεταλλεῖον metalleîon 'Metall'

  • μεταλλεύειν metalleúein 'Bergbau treiben; zum Bergwerk verurteilen; graben nach, suchen; unterminieren'

  • μεταλλεύς metalleús', μεταλλευτής metalleutḗs 'Bergmann'

  • μέταλλον métallon 'Bergwerk; Minerale, Metall'

  • μέταλλος métallos 'Stein'

  • μετανοεῖν metanoeîn 'hintendrein einsehen; seine Meinung / Sinn / Entschluss ändern; bereuen; sich bessern, Buße tun'

  • μετεμψύχωσις metempsŷkʰōsis 'Seelenwanderung'

  • μετενσωμάτωσις metensōmátōsis 'Versetzung der Seele aus einem Körper in den anderen'

  • τὰ μετέωρα tà metéōra 'hochgelegene Orte, Luft- und Himmelserscheinungen, überirdische Dinge'

  • μετεωρολογία meteōrología 'Lehre von den Himmelserscheinungen'

  • μετέωρος metéōros 'hochgehoben, hoch oben, im oberen Stock, in der Luft, am Himmel, auf hoher See'

  • μή mḗ Satznegation

  • μηκεδ(α)νός mēkedanós 'lang'

  • μήδεσθαι mḗdestʰai 'ersinnen, einen Beschluss fassen'

  • μηκεδ(α)νός mēkedanós 'lang'

  • μήκων mḗkōn 'Mohn(kopf)'

  • μλον mêlon 'Apfel'

  • μῆλον Ἀρμενιακόν mêlon Armeniakón 'Aprikose'

  • μῆλον κυδώνιον mêlon kydónion 'Quitte'

  • μῆλον Μηδικόν mêlon Mēdikón 'Pomeranze'

  • μῆλον Περσικόν mêlon Persikón 'Pfirsich'

  • μηλοπέπων mēlopépōn 'Melone'

  • μήν mḗn 'Monat'

  • μήνη mḗnē 'Mond'

  • μήτηρ  mḗtēr 'Mutter'

  • μηχανή mēchanḗ 'technische Vorrichtung, Hilfsmittel, Kunstgriff'

  • μῆχος mêkʰos 'Mitte, Hilfsmittel, Rat'

  • μεταλλᾶν metallân 'forschen nach, sich erkundigen bei'

  • μία mía 'eine'

  • μικρός mīkrós 'klein, gering; kurz (Zeit)'  

  • μίλτος míltos 'Rötel'

  • μινύθειν minýtʰein tr. 'verkleinern, vermindern, schwächen', intr. 'sich vermindern, abnehmen, hinschwinden'  

  • Μινώταυρος Minṓtauros 'Stier des König Minos, Minotaurus'

  • μισεῖν miseín 'hassen'

  • μισθός mistʰós 'Entgelt: Lohn, Sold, Miete; Vergeltung: Lohn, Strafe'

  • μῖσος mîsos 'Hass'

  • μίτρα mítra 'Binde: Hüftgurt (Teil der Rüstung, Homer), orientalische Kopfbinde'

  • μοῖρα moîra 'Schicksal'

  • μολύβδαινα molýbdaina 'Bleikugel'

  • μόλυβδος mólybdos 'Blei'

  • μοναχός monakʰós 'allein lebend, Einsiedler, Mönch'

  • μοναστήριον monastḗrion 'Einsiedelei, Kloster'

  • μονή monḗ 'Bleibe, Aufenthalt, Wohnung, Zögern'

  • μόνος mónos 'allein, einzig, nur, einsam, verlassen'

  • μορμúρειν mormýrein 'murmeln, rauschen'

  • μόρον móron 'Maulbeere, Brombeere'

  • μόρος móros 'Anteil'

  • μόσχος móskʰos 'Moschus'

  • μουσεῖον mouseîon 'Sitz der Musen; Mosaik'

  • μουσεῖος mouseîos 'die Musen betreffend

  • μουσικὴ τέχνη musikḕ tékʰnē 'Musenkunst, Bildung, Tonkunst'

  • μουσικός mousikós 'Musen betreffend, musisch; musikalisch, Musiker'

  • μύ mý (μῦ mŷ) (unwilliges Brummen, Seufzen)

  • μὺ λαλεῖν mỳ laleîn 'mucksen'

  • μὺ μῦ mỳ (Schluchzen, Weinen)

  • μύαξ mýax 'Miesmuschel, Löffel'

  • μύδος mýdos 'Nässe, Fäulnis'

  • μύειν mýein 'Lippen, Augen schließen'

  • μυθολογία mytʰología 'Geschichtenerzählen, Gespräch'

  • μῦθος mŷtʰos 'Rede, Wort, Erzählung, Göttersage, Botschaft, Gerücht, Gespräch, Rat, Befehl, Beschluss, Sprichwort'

  • μυῖα myîa 'Fliege'

  • μύκων mýkōn 'Haufen'

  • μυλάσασθαι mylásastʰai 'sich waschen'

  • μýλλειν mýllein 'mahlen'

  • μýλλον mýllon 'Lippe'

  • μύρειν mýrein 'fließen lassen'

  • μυρίζειν myrízein 'salben'

  • μýριοι mýrioi 'zehntausend'

  • μύρον mýron 'duftendes Öl'

  • μύρρα mýrra 'Myrrhe'

  • μῦς mŷs 'Maus, Muskel, Miesmuschel, Art Wal'

  • μύσταξ mýstax 'Schnurrbart'

  • μυστηρία mystēría 'Geheimreligion, das unverletzbar Heilige'

  • μυστήριον mystērion 'worüber man nicht reden darf, Geheimnis'

  • μύστης mýstēs 'in ein Geheimnis Eingeweihter'

  • μυστικά mystiká 'Geheimreligion'

  • μυστικός mystikós 'geheim, geheimnisvoll, die Geheimreligion betreffend'

Ν Α-Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω

  • νάειν náein 'fließen'

  • ναίειν naíein 'wohnen, bewohnen'  

  • νμα nâma 'Flüssigkeit, Quelle'

  • νάρκη nárkē 'Erstarrung (durch Frost, Ohnmacht), Zitterrochen; Tausengüldenkraut'

  • νάρκισσος nárkissos 'weiße Narzisse'

  • νάρκωσις nárkōsis 'Betäubung, Erstarrung'

  • ντωρ nâtōr 'Strom'

  • νας nāûs 'Schiff'

  • ναύτης nautēs 'Schiffer'

  • ναυτική nautikḗ 'Schifffahrtskunde'

  • ναυτικός nautikós 'die Schifffahrt betreffend'

  • νέειν néein 'schwimmen'

  • νεῖκος neîkos 'Zank, Streit'

  • νεῖσθαι neîstʰai 'weggehen, zurückkommen'

  • νέμειν némein 'teilen, verteilen , besitzen, beherrschen, bebauen, ausbeuten, bewohnen, halten für, weiden'

  • νέμεσις némesis 'Unwille, Tadel, Vergeltung, Unrecht, Ehrgefühl'

  • νέος néos 'neu, jung'

  • νέρθε(ν) nértʰe(n) 'unten, nach unten, von unten her'

  • νέρτερος nérteros 'unterer'

  • νεφέλη nepʰélē 'Wolke, Gewölk, Nebel'

  • νέφος népʰos 'Wolke; Dunkel; dicht gedrängte Menge'  

  • νημερτής nēmertḗs 'unfehlbar, untrüglich'

  • νηρόν nērón 'Meerestiefe'

  • νῆσος nêsos 'Insel'

  • νηφάλιος nēpʰálios 'nüchtern, ohne Promille; besonnen'

  • νήφειν nḗpʰein 'nüchtern sein / leben, keinen Wein trinken; mäßig, vorsichtig, besonnen sein'

  • νήχειν nkʰein 'schwimmen'

  • νίζειν nízein 'waschen'

  • νίκη níkē 'SIeg'

  • νίτρον nítron 'Natron'

  • νιφάς nipʰás 'Schneeflocke'

  • νοεῖν noeîn 'wahrnehmen, erkennen, denken, ersinnen, vorhaben'

  • νομάς nomás 'Verteilerin, auf der Weide, Wanderhirte'

  • νομεύς nomeús 'Hirte'

  • νομή nomḗ 'Weideplatz, Herde, Verteilung'

  • νομίζειν nomízein 'als Sitte anerkennen, als Gesetz einführen, glauben an, halten für, meinen'

  • νόμιμος nómimos 'herkömmlich, gebräuchlich, gesetzmäßig, rechtlich, rechtschaffen'

  • νόμισμα nómisma 'Brauch, Einrichtung, Geld, Münze'

  • νόμος nómos 'Sitte, Regel, Gesetz, Melodie, Tonart'

  • νομός nomós 'Weide, Wohnsitz, Gegend'

  • νόος nóos 'Sinn, Besinnung, Denkkraft, Vernunft, Gesinnung, Gedanke'

  • νόστος nóstos 'Gang, Fahrt, Reise; Heimkehr, Rückkehr zur Heimat'

  • νότιος nótos 'nass'

  • νοτίς notís Nässe

  • νότος nótos 'Südwind'

  • νοῦς noûs 'Sinn, Besinnung, Denkkraft, Vernunft, Gesinnung, Gedanke'

  • νύξ nýx 'Nacht'

  • νυός nyós 'Schwiegertochter'

Ξ Α-Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω

Ο Α-Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω

  • ὄασις óasis  'Oase'

  • ὀβολός obolós 'Spieß; Obolus, eine Münze'

  • ὄγκος ónkos 'Haken, Widerhaken; Schiffsbug?; Winkel, Ecke'

  • ὅδος hódos 'Weg; Methode, Gelegenheit, Mittel'

  • ὀδούς odoús 'Zahn'

  • ὀδύσσεσθαι odýssestʰai 'zürnen'

  • ὀδών odṓn 'Zahn'

  • οἰοπόλος oiopólos 'Schafhirte'

  • ὄϜϊς ó(w)is 'Schaf'

  • ὄζος ózos 'Ast'

  • ὀθόνη otʰónē 'feines weißes Leinen, feiner Schleier, leichtes Unterkleid der Frauen; Segel'

  • οη oîē 'Siedlung auf dem Land: Dorf'

  • οἴη oíē 'Sperberbaum'  

  • οἰκεῖν oikeîn 'hausen, wohnen, leben, bewohnen; bewirtschaften, verwalten', Pass. 'angesiedelt werden, gelegen sein'

  • οἶκος oîkos 'Wohnort, Heimat, Haus, Hausstand, alle Hausbewohner'

  • οἰκουμένη oikouménē 'bebautes Land, bewohnte Erde, griechisches Siedlungsgebiet; Römisches Reich'

  • οἰκουμενικὴ σύνοδος oikoumenik sýnodos 'Reichssynode, gesamtkirchliches Konzil'

  • οἰκουμενικός oikoumenikós 'das ganze Römische Reich betreffend, weltweit'

  • οἰκούμενος oikoúmenos 'bewohnt'

  • οῖνος woînos 'Wein'

  • οἶνος, -η oînos, -ē 'Eins auf dem Würfel'

  • οἰοπόλος oïopólos 'Schafe hütend'

  • οἶτος oîtos 'Los, Geschick, Schicksal'

  • ὀκτώ oktṓ 'acht'

  • ὀλίγος olígos 'wenig'

  • ὀλλύναι ollýnai 'vernichten'

  • ὀλολυγή ololygḗ 'lautes Schreien, Singen, Heulen, Jubeln, Klagen; Lärm'

  • ὅλος hólos 'vollständig, ganz'

  • ὄλπη ólpē  'Ölflasche'

  • λύμπια Olýmpia 'olympische Spiele'

  • λυμπιάς Olympiás 'Zeitraum zwischen zwei olympischen Spielen'

  • ὁμαλός homalós 'gleich: eben, glatt; ähnlich'

  • μαρτεῖν homarteîn 'sich anschließen, begleiten'

  • μαρτή homartḗ 'zusammen'

  • ὄμβρος ómbros 'Starkregen'

  • μηρος hómēros 'Bürgschaft, Pfand, Geisel, blind'

  • ὄμμα ómma 'Auge'

  • ὀμφαλός ompʰalós 'Nabel, buckelartige Erhöhung am Pferdejoch, Köpfe an den Enden der Buchrolle, Mittelpunkt (der Welt [1]), Zentrum des Heeres, Stiel der Feige' 1160f

  • ὀμνύναι omnýnai 'schwören'

  • ὀμοίιος omoíios 'plagend, leidvoll'

  • ὁμός homós 'ähnlich, gleich, einerlei; gemeinsam, gemeinschaftlich; einig'

  • ὀμφή ompʰē 'Stimme, Rede; göttliche Stimme, Vorzeichen, Orakel'

  • ναγρος ónagros 'Wildesel'

  • ὀνήσις onḗsis 'Nutzen, Vorteil, Genuss, Glück'

  • ὀνινάναι oninánai akt. 'nützen, helfen, fördern, frommen, einen Vorteil bringen'; med. 'Nutzen, Vorteil haben, Unterstützung finden, Freude / Genuss haben von, genießen'

  • ὄνομα ónoma, ὄνυμα ónyma 'Name'

  • ὄνομα ónoma 'Hauptwort'  

  • ὀνομαστκή onomastikḗ 'Nenn(fall), 1. Fall'

  • ὀνοματοποιεῖν onomatopoieîn 'Namen / Wörter erfinden; einen Naturlaut nachahmen'

  • ὀνοματοποίησις onomatopoíēsis 'Namens-, Wortbildung; Lautmalerei'

  •   

  • νος ónos 'Esel'

  • ὄντα ónta 'was wirklich ist, das Reale; Hab und Gut, Vermögen'

  • ὄνυξ ónyx 'Nagel, Kralle'

  • ὀξίνη oxínē 'Egge'

  • ὁξύα oxýa 'Buche'

  • ὀξύς oxýs 'scharf, spitz'

  • ὀπάων opáōn 'begleitend; Begleiter, Gefährte'

  • ὀπώρα opṓra 'August / September; die zu dieser Zeit geernteten Früchte; Reife'

  • ὁρᾶν horân 'sehen'

  • ὄργανον órganon 'Werkzeug, Gerät, Instrument; Werk; Werkstoff'

  • ὀργασμός orgasmós 'heftige Erregung'

  • ὀργή orgḗ 'Zorn'

  • ὄργια órgia 'Riten: Mysterienkult, Kult allgemein, Geheimnis'

  • ὄρδημα órdēma 'Wollknäuel'

  • ὄρδικον órdikon 'kurze Tunika'

  • ὀρεκτός orektós '(zum Stoß) vorgestreckt'

  • ὀρθογραφία ortʰograpʰía 'Rechtschreibung'

  • ὀρθόδοξος ortʰódoxos 'rechtgläubig'

  • ὀρθοδοξία ortʰodoxía 'richtige Meinung'

  • ὀρθός ortʰós 'gerade: aufrecht, rechtwinklig; glückverheißend; erwartungsvoll; in gerader Linie, geradewegs; aufrichtig, richtig, recht, wahr, gerecht' - Subst. f. 'casus rectus = Nominativ'

  • ὄρμενος órmenos 'sich erhebend'

  • ὄρνις órnis 'Vogel'

  • ὄροβος órobos 'Kichererbse'

  • ὄρος óros 'Berg'

  • ὄρπετον órpeton 'Tier'

  • ὄρτυξ órtyx 'Wachtel'

  • ὄρυζα óryza 'Reis'

  • ὀρφανός orphanós 'Waise'

  • ὀρφνός orpʰnós 'dunkel'

  • ὄρχαμος órkʰamos 'Anführer'

  • ὀρχεῖσθαι orkʰeîstʰai 'tanzen, hüfen, springen, sich heftig bewegen'

  • ὄσκος óskʰos 'Zweig, Schössling'

  • ὄσσε ósse 'beide Augen'

  • ὄσσεσθαι óssestʰai 'im Geist schauen, ahnen'

  • ὀστέον ostéon 'Knochen'

  • οὐδέτερον oudéteron 'keines von beiden'

  • οὐλή oulḗ 'Wunde'

  • οὐρανός ouranós 'Himmel'

  • ορον oûron 'Harn'

  • οὖς oûs 'Ohr'

  • ὀφείλειν opʰeílein 'schulden'

  • ὀφέλλειν opʰéllein 'mehren, vergrößern, erhöhen, verstärken'

  • ὄφις ópʰis 'Schlange'

  • ὀφνίς opʰnís 'Pflugschar, Pflug'

  • ὀφρῦς opʰrŷs 'Augenbraue'

  • ὄψεσθαι ópsesthai 'sehen werden'

Π Α-Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω

  • πάγος págos 'Felsspitze, Hügel, Berg'

  • πάγχυ pankʰy 'gänzlich'

  • πάθνη pátʰnē 'Krippe'

  • παθεῖν patʰeîn 'leiden'

  • παθητικός pathētikós 'empfindsam, für Eindrücke empfänglich; pathetisch, gefühlvoll, effektvoll; Grammatik: passiv' 1214

  • παθολογεῖν patʰologeîn 'über Krankheiten sprechen'

  • πάθος pátʰos 'was man erleidet: Erfahrung, Ereignis, Vorfall; körperlich: Leiden, Schmerz, Krankheit, Gebrechen, Verletzung; seelisch: Stimmung, Affekt, Gefühl, Leidenschaft; Himmelserscheinung; Kunstgefühl, affektvoller Ausdruck, Grammatik: Flexion'

  • πάλαι pálai 'lange, längst, schon lange, vor Jahren, vor kurzem'

  • παλαιός palaiós 'alt, veraltet, ehrwürdig'

  • πάλη pálē 'Feinmehl; feiner Staub, Asche, Kohlenstaub'

  • πάλιν pálin 'zurück, rückwärts; entgegengesetzt; wieder, wiederum'

  • παλιγγενεσία palingenesía 'Wiedergeburt, Wiederaufleben, Auferstehung'

  • παρά pará 'daneben, dabei'; + Gen. 'von, bei, neben; + Akk. 'neben, bei, an; wider, gegen, entgegen, zuwider; außer, darüber ... hinaus; im Vergleich mit, im Wechsel mit'; als Präfix: 'neben, bei, nebenher; hin, hinan, hinzu; daran vorbei, darüber hinaus; ein Verfehlen, Übertreten; Übertreffen; fehlerhaft, irrig; Widerstreiten, Verneinen; Umänderung'

  • πάριππος párippos 'daneben reitend, zu Pferde begleitend; neben dem Pferde herlaufend'

  • πάσχα páskʰa 'Passa'

  • πάσχειν páskʰein 'Schlimmes erleiden, sich in einer ... Stimmung befinden; einen Eindruck bekommen von; Grammatik: verändert werden'

  • παιδεία paideía 'Erziehung'

  • παιπάλλειν paipállein 'schnell hin und her bewegen'

  • παλαιός palaiós 'von früher, alt'

  • παλάμη palámē 'Handfläche'

  • πάλη pálē 'feines Mehl, Staub'

  • πάλλαξ pállax 'Geliebte, Nebenfrau'

  • πάλλας pállas 'Geliebte, Nebenfrau'

  • πάλλειν pállein '(Waffen) schwingen und werfen; Lose im Helm schütteln; springen, tanzen, zittern'

  • πανία panía, πάνια pánia 'Sättigung'

  • πάπας pápas 'Vater, Bischof, Papst'

  • πάπυρος pápyros 'Papyruspflanze'

  • παραβάλλειν parabállein 'neben etwas werfen, an die Seite stellen, vergleichen, anvertrauen'

  • παραβολή parabolḗ 'Gleichnis, Sprichwort; das Abweichen vom rechten Weg; mathematische Division; Kurve des Kegelschnitts'

  • παράδεισος parádeisos 'Tiergarten, Park, Paradies'

  • παράκλησις paráklēsis 'Zuspruch, Ermahnung'

  • πᾶς pâs, pantós 'ganz'

  • πάσσειν pássein 'streuen, sprengen; (Figuren) einflechten, einweben' 

  • πάστη pástē 'ein Gericht'

  • πάσχα paskʰa  'Passa'

  • πατεῖν patêin 'treten'

  • πατεῖσθαι pateîstʰai 'essen, trinken'

  • πάτος pátos 'Tritt, Pfad'

  • πατήρ  patêr  'Vater'

  • πάτος pátos 'frequentierter Weg; Gewand der Hera; Mist'

  • πατριάρχης patriárchēs 'Obervater, Patriarch'

  • πάτρως pátrōs 'Vatersbruder'

  • παῦρος paûros 'klein, gering, wenig, kurz (Größe, Zeit)'

  • παχύς pakʰýs 'dick, wohlgenährt; umfangreich: geronnen; reich, stumpfsinnig'  

  • πέδη pédē '(Fuß)fessel'

  • πέμμα pémma 'Backwerk, Nachtisch'

  • πείθειν peítʰein 'zureden...'; Pass., Med. sich überzeugen lassen, glauben, gehorchen, glauben, vertrauen'

  • πέκειν pékein 'kämmen, scheren, rupfen'

  • πέλανος pélanos 'Opferkuchen'

  • πέλας pélas 'Haut'

  • πέλεκυς pélekys 'Axt'

  • πέλεσθαι pélestʰai 'sich bewegen',

  • πέλμα pélma 'Sohle'

  • πένθος péntʰos 'Trauer, Traurigkeit, Betrübnis, Leid; Gegenstand der Trauer; trauriges Ereignis, Elend, Unglück'

  • πέντε pénte 'fünf'

  • πεντήκοπντα pentḗkonta 'fünfzig'

  • πεντηκοστή pentēkostḗ 'Pfingstfest'

  • πεντηκοστός pentēkostós 'fünfzigster'

  • πττειν péttein 'reifen, sieden, Teig backen, gären lassen, verdauen, genießen, (>) Emotionen in sich hinein fressen'

  • πέπερι péperi 'Pfeffer'  

  • πέπων pépōn 'sonnengereift, (>) 'freundlich; weichlich'

  • πέος péos 'Zeugungsglied''

  • περᾶν perân 'hindurchgehen'

  • πέργαμον, -ος pérgamon, -os 'Burg'

  • Περγαμηνή Pergamēnḗ  'Pergament'

  • περίζωμα perízōma 'das Umgegürtete: Gürtel, Schurz'

  • περιζωννύειν perizōnnúein 'umgürten, sich etwas umbinden'

  • περιπευκές peripeukés 'mit einer Spitze versehen'

  • πσσειν péssein 'reifen, sieden, Teig backen, gären lassen, verdauen, genießen, (>) Emotionen in sich hinein fressen'

  • πέτεσθαι pétestʰai 'fliegen'

  • πέτρα pétra 'Fels'

  • πέτρος pétros 'Stein'

  • πττειν péttein 'reifen, sieden, Teig backen, gären lassen, verdauen, genießen, (>) Emotionen in sich hinein fressen'

  • πεύθεσθαι peútʰestʰai 'in Erfahrung bringen'  

  • πευκάλιμος peukálimos 'scharf, eindringend'

  • πεύκη peúkē 'Fichte'

  • πηγή pēgḗ 'Quelle'

  • πηγνύναι pēgnýnai 'befestigen'

  • πηδάλιον pēdálion 'Steuerruder'

  • πηδόν pēdón 'Ruderblatt'

  • πήλυι pḗlui 'in der Ferne'

  • πῆχυς pêkʰus 'Ellbogen, Elle, Unterarm, mittlerer Teil des Bogens, Teil der Lyra, Waagbalken, Richtscheit'

  • πιθανός pitʰanós 'mit Überzeugungsgabe ausgestattet...; leicht zu überreden, leichtgläubig; gehorsam, folgsam, willig'

  • πίθηκος pítʰēkos 'Affe'

  • πιλεῖν pileîn 'filzen'

  • πῖλος pîlos 'Fliz'

  • πιμπλάναι pimplánai 'füllen'

  • πίσος písos 'eine Hülsenfrucht'

  • πίσσα píssa 'Pech'

  • πίττα pítta 'Pech'

  • πιττάκιον pittákion 'Schreibtafel'

  • πλαγία plagía 'schiefer Fall'  

  • πλακοῦς plakoûs 'flacher Kuchen'

  • πλανᾶν planân 'in die Irre führen, verführen', Pass. 'irre gehen, herumschweifen; durch die Sternbilder wandern, (Zeit) verpassen, (Thema) abschweifen, im Irrtum sein, zweifelhaft sein'

  • πλάνη plánē 'Herumirren, Schweifen, Abschweifung, Irrtum'

  • πλάνης plánēs / -ētos 'der Herumirrende, Herumschweifende, (attributiv von) Hirten, Sternen'

  • πλανήτης planḗtēs 'irrend, herumschweifend; Irrlehrer; (attributiv von) Händlern, Sternen, Wechselfieber'

  • πλάνος plános 'irrend; Umherirren, Abschweifung in der Rede'

  • πλάξ pláx 'Fläche, Platte'

  • πλάσσειν plássein 'bilden, formen, gestalten; erdichten, erlügen, sich verstellen'

  • πλαστικὴ τέχνη plastikḕ (tékʰnē) 'Kunst zu formen'

  • πλαστικός plastikós 'zum Formen gehörig'

  • πλατεῖα plateîa 'breite Straße'

  • πλατύς platýs  'flach, eben, weit, breit'

  • Πλειάς Pleiás 'Plejaden'

  • πλεîν pleîn 'schiffen'

  • πλεῖον pleîon 'mehr'

  • πλεῖστος pleîstos 'der meiste, höchste, vornehmste'

  • πλέκειν plékein 'flechten, drehen, stricken, künstlich herstellen, intrigieren'

  • πληθυνικός plētʰynikós 'vermehrend, Mehrzahl'

  • πλοîον ploîon 'Schiff'

  • πλόκος plókos 'Geflecht (Haare, Kränze), Rankenwerk'

  • πλουτοκρατία ploutokratía 'Herrschaft der Reichen'

  • πλοῦτος ploûtos 'Überfluss, Reichtum'

  • πλύνειν plýnein 'waschen'

  • πνεῖν pneîn 'hauchen, wehen, Geruch verbreiten, atmen, schnauben, ausatmen, sprühen', Perf. pass. 'belebt sein, Verstand haben'

  • πνεῦμα pneûma 'Hauch, Lufthauch, Wind, Duft, Klang, Lohe des Feuers, Leben, Seele, Geist, Gesinnung, Sinn, NT: Geistwesen'

  • πνευματικός pneumatikós 'vom Luftdruck bewegt (Maschine), windig, luftig, stark atmend, wehend, blähend, geistig, geistlich, geisterfüllt, lungenkrank'

  • πνευμονία pneumonía 'Lungenentzündung'

  • πνεύμων pneúmōn 'Lunge'

  • πνοή pnoḗ 'Wegen, Wind, Hauch, Atem'

  • ποιεῖν poieîn akt. 'hervorbringen, machen, verfertigen; erzeugen, zeugen; vollbringen, zustandebringen, veranlassen, veranstalten; veranlassen; zurüsten, fertig machen; bereithalten; herbeischaffen; jem. machen zu'; med. 'halten für, annehmen, erachten, schätzen - tun, handeln, tätig / wirksam sein; jem. etw. antun; treiben, betreiben'

  • ποίημα poíēma 'Werk, Machwerk, Arbeit; Gebilde, Gedicht; Tat, Handlung, Tätigkeit'

  • ποίησις 'poíēsis 'Machen, Fertigen, Bereiten; Adoption; Dichten, Dichtkunst, Gedicht'

  • ποιητής poiētḗs 'Schöpfer, Erzeuger; Erfinder; Dichter, Redner, Schriftsteller, Komponist'

  • ποιητικὴ τέχνη poiētikḕ (tékʰnē) 'Dichtkunst'

  • ποιητικός poiētikós 'mach..., geschickt zu ...; dichterisch'

  • ποιμήν poimḗn 'Hirte'

  • πόκος pókos 'Vlies'

  • πολεῖν poleîn 'umdrehen, umpflügen, bewohnen'

  • πόλις pólis 'Stadt, Bürgerschaft, Staat'

  • πολιτεία politeía 'Bürgerrecht, Staatsverwaltung und -Verfassung'

  • πολίτης polítēs 'Bürger'

  • πολιτικὴ τέχνη politikḕ (tékʰnē) 'Staatskunst, Politik'

  • πολιτικός politikós 'den Staat betreffend, politisch'

  • πόλος pólos 'Drehpunkt, Pol, gepflügtes Land, Schwungfeder der Wagenachse, Uhr, Art weiblicher Kopfschmuck'

  • πόλτος póltos 'Brei'  

  • πολύς polýs 'viel'

  • πολύτιτος polýtītos 'hochgeehrt'

  • πόντος póntos 'Meer'

  • πορεύεσθαι poreúestʰai 'reisen'

  • πόρος póros 'Durchgang, Zugang,  Übergang, Furt, Ausweg'

  • πόρις, πόρτις póris, pórtis 'junge Kuh, Jungtier; Mädchen'

  • πορφύρα porpʰýra 'Purpurschnecke; ihr roter Saft, Rot in allen Nuancen; Purpurstoff; Purpurstreif (der römischen Toga)'

  • πορφúρειν porpʰý̄rein 'in heftiger Bewegung sein, aufwallen, wogen; purpurfarbig aussehen / werden; purpurrot färben'  

  • πσις pósis 'Ehemann'

  • πότερος póteros 'wer / einer von beiden'

  • ποτή potḗ 'Flug'

  • ποτήρ potḗr 'Trinkbecher'

  • πότν(ι)α pótn(i)a 'Herrin'

  • ποúς poús 'Fuß'

  • πρεσβύς presbýs 'alt'

  • πρεσβύτερος presbýteros 'älter, Ältester'

  • πρῖνος prînos 'Steineiche'

  • πρόκα próka 'sofort'

  • πρόμος  prómos 'vorderster, Anführer'

  • προχεῖν prokʰeîn 'ausgießen'

  • πόλις pólis 'Staatstadt'

  • πολιτικὴ τέχνη politikḕ (tékʰnē) 'Staatskunst, Politik'

  • πολιτικός politikós 'den Staat betreffend, politisch'

  • πρό pró Adv. 'vorn, voran, vorwärts, hervor'; Präp. 'vor, für, statt'

  • προβαίνειν probaínein 'vorwärtsgehen'

  • πρόβατον próbaton 'Vieh, Schaf'

  • πρόμος prómos 'vorderster, Anführer'

  • προσαγορευτικόν prosagoreutikón 'Anrede(fall)'  

  • προσκύνεῖν proskyneîn 'jemand als Zeichen der Verehrung eine Kusshand zuwerfen, anbeten; sich niederwerfen und die Erde küssen'

  • προσκύνησις proskýnēsis 'fußfällige Unterwerfung'

  • πρόσωπον prósōpon 'Gesicht, Maske, Theaterrolle, Person'

  • προφήναι propʰḗnai 'vorhersagen'

  • προφητεία propʰēteía 'Amt / Begabung eines Propheten; Weissagung'

  • προφητεύειν propʰēteúein 'das Orakel auslegen, wahrsagen', christlich 'die göttliche Botschaft ausrichten'

  • προφήτης propʰḗtēs (heidnisch): 'Ausleger des Orakels, Wahrsager; Dolmetscher, Ausleger'

  • πρόχους prókʰous 'Kanne, Krug'

  • πρύτανις prýtanis 'Obmann, Rat, Fürst'

  • πρών prṓn 'Gipfel, Anhöhe, Berg, Steilküste'

  • πτερόν pterón 'Feder, Flügel; Schwung, Flug, Wahrzeichen, Schicksal'

  • πτέρυξ ptéryx 'Feder, Flügel'

  • πτῶσις ptôsis 'Fall'

  • Πυθία Pytʰía 'Orakelmedium in Delphi'

  • πυθμήν pytʰmḗn 'Tiefe, Boden (Gefäß, Meer), Grund, Grundlage; Stamm- / Wurzelende (Baum); Wurzelzahl'

  • πυνθάνεσθαι pyntʰanestʰai 'fragen, forschen, erkunden; erfahren, vernehmen, hören'

  • πυξίς pyxís 'Gegenstand aus Buchsbaumholz (Behälter, Schreibtafel)'

  • πύξος pýxos 'Buchsbaum'

  • πῦρ pŷr 'Feuer'

  • πραμίς, -ίδος pȳramís 'Pyramide; 'ein Gebäck' 

  • πύργος pýrgos 1 | 2 'Turm'

  • πρός pȳrós 'Korn, Weizen'

  • πυρρός pyrrós 'feuerfarben, rot, gelb'

  • πυτίνη pytínē 'Art Gefäß'

  • πώγων pôgōn 'Bart'

  • πῶλος pôlos 'Junges von Pferd, Esel, Kamel, Elefant; junger Mensch'

Ρ Α-Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω

  • ῥᾶ rʰâ 'Rhabarber'

  • ῥάδιξ rʰádix 'Zweig, Ast, Reis'

  • ῥάκος rákos 'zerrissenes, zerlumptes Kleid, Lumpen, Fetzen; Runzel; jeder traurige Überrest'

  • ῥαμφή rʰampʰḗ 'Krummdolch'

  • ῥαμφίς rʰampʰís 'Haken'

  • ῥάμφος rʰámpʰos 'krummer Schnabel'

  • ράξ ráx 'Weintraube, -beere'

  • ῥάπυς rʰápys 'Rübe'

  • ῥαφάνη rʰapʰánē 'Rettich'

  • ῥάφυς rʰápʰus 'Rübe'

  • ῥεῖν rʰeîn 'fließen'

  • ῥέμφος rʰémpʰos 'Mund, Nase'

  • ῥέμβεσθαι rʰémbestʰai 'sich herumdrehen, herumschweifen, -irren'

  • ῥεῦμα rʰeûma 'Strömung, Strom, Fluss; sich bewegende Menge, Veränderliches, Heftigkeit; Fluss im Leib'

  • ῥευματισμός rʰeumatismós 'Fluss im Leib'

  • Ϝῥήτωρ (w)rʰḗtōr 'Redner, Redekünstler, Lehrer der Beredsamkeit'

  • ῥῆma rʰêma 'Wort, Rede, Spruch, Ausspruch; Zeitwort; Streitsache, Sache'

  • ῥῆον rʰḗon 'Rhabarber'

  • Ϝρήτα wrḗta 'Vertrag, Gesetz'

  • ῥητίνη rʰētínē 'Harz'

  • ῥιγεῖν rʰigeîn 'schaudern, an Eifer erkalten, starren'

  • ῥῖγος rʰîgos 'Frost, Kälte'

  • ῥίζα rʰíza 'Wurzel'

  • ῥιζικός rʰizikós Wurzel-'

  • ῥίζωμα rʰízōma 'Wurzelmasse; Stamm, Geschlecht; Element'

  • ῥόδον rʰódon 'Rose'

  • ῥοθεῖν rʰotʰeîn 'rauschen, lärmen, murmeln, brausen'

  • ῥόθιον rʰótʰion 'Wogengebraus, Brandung, lauter Ruderschlag'

  • ῥόθος rʰótʰos 'Rauschen, Brausen'

  • ῥόμβος rʰómbos 'kreisförmiger Körper, Kreisel; Raute; schnelle kreisförmige Bewegung'

  • ῥομφαία rʰompʰaía 'Sichelschwert'

  • Ῥωμαῖος 'Rʰōmaîos 'römisch, Römer, Byzantiner'

  • ρώξ rṓx 'Weintraube, -beere'

Σ Α-Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω

  • σάββατον sábbaton 'Sabbat'

  • σαίνειν saínein 'mit dem Schwanz wedeln'

  • σάλσος sálsos 'unruhige Bewegung'

  • σάμβατον sámbaton 'Sabbat'

  • σάμψυχον sámpsykʰon 'Majoran'

  • σάννας sánnas 'Narr'

  • σαννίων sanníōn 'Dummkopf'

  • σάρξ sárx 'Fleisch, Leib'

  • σατᾶν satân 'Teufel'

  • σατανᾶς satanâs 'Teufel'

  • σατύρα satýra 'Geneigtheit'

  • σατυρίασις saturíasis 'krankhafte Versteifung des Penis'

  • σατυρι(α)σμός satyri(a)smós 'krankhafte Versteifung des Penis; ein knolliger Aussatz, Elephantiasis; Geschwulst'

  • σατύριον satýrion 'ein Aphrodisiakum; ein Tier' 1479

  • Σάτυρος Sátyros 'ein Fabelwesen; geschwänzter Affe; Pl. Satyrspiel; geiler Mensch

  • σαύρα saúra, σαρος saûros 'Eidechse'

  • σαφής sapʰés 'klar, deutlich, einleuchtend, zuverlässig, wahrhaft'

  • σαώτερος saṓteros 'gesunder'

  • σεβαστός sebastós 'der göttlich Verehrte, Kaiser'

  • σείειν seíein 'schütteln, schwingen, erschüttern, beben'

  • σειρά seirá 'Seil, Band'

  • σείρην seírēn 'Sirene, singende Nixe'

  • Σείριος Seírios 'Sirius'

  • σελάς selás 'Glanz'

  • σελήνη selḗnē 'Mond'

  • Σελήνης ἡμέρα Selēnēs hēméra 'Montag'

  • σεμίδαλις semī́dālis 'feines Weizenmehl'

  • σεραφιν serapʰin 'Art Engel'

  • σεύειν seúein 'treiben, jagen, verfolgen, antreiben, werfen; eilen, heftig streben'

  • σήσαμον sḗsamon 'Sesam'

  • σιβύνη sibŷnē 'Wurfspieß für die Jagd'

  • σιγᾶν sigân 'schweigen'

  • σίγμα sígma 'Zischlaut, Buchstabe Σ'

  • σιγμός sigmós 'Zischen'

  • σίκα síka 'Schwein'

  • σίκερα síkera 'berauschendes Getränk'

  • σῐκῠ́α sikýa 'ein Kürbisgewächs'

  • σινίον siníon 'Sieb'

  • σιρός sirós 'Grube, in der Getreide aufbewahrt wird'

  • σῖτος sîtos 'Weizen, Getreide, Cerealien, Speise, Unterhaltsleistung'

  • σιωπᾶν siōpân 'schweigen'

  • σίττη síttē 'Art Specht'

  • σκανδάλητρον skandálētron 'Auslöser der Falle mit dem Köder'

  • σκάνδαλον skándalon 'Falle; ⊞ woran man zu Fall kommt'

  • σκάριφος skáripʰos 'Griffel, Umriss'

  • σκεπᾶν skepân 'bedecken, verhüllen, abwehren, schützen'

  • σκίρος skíros 'Sonnenschirm'  

  • σκοπεῖν skopeîn 'spähen, auskundschaften, betrachten, auf etwas achten, sich erkundigen'

  • σκότος skótos 'Dunkelheit'

  • σκύλαξ skýlax 'junger Hund'

  • σμῆμα smêma 'Salbe'

  • σμῆν smên 'schmieren, abwischen, abreiben'

  • σμικρός smīkrós 'klein, gering; kurz (Zeit)'  

  • σμυρίζειν smyrízein 'polieren, salben'

  • σμύρις smýris 'Schmirgel'

  • σμύρνη smýrnē 'Myrre'

  • σομφός sompʰós 'schwammig, locker, porös; dumpf (Stimme)'

  • σοφία sopʰía 'Geschicklichkeit, Fertigkeit, Erfahrung, Gewandtheit, Klugheit, Weisheit'

  • σοφός sopʰós 'geschickt, geübt; gewandt, verständig, klug, schlau, weise'

  • σώφρων sṓpʰrōn 'gesundes Sinnes / Verstandes, klug, verständig'

  • σοῦσον soûson 'Lilie'

  • σπάθη spátʰē 'Weberspatel, Rührlöffel, Ruderblatt, Schulterblatt, breite Rippen, Langschwert, Art Striegel, Blattstiel der Palme'

  • σπαράσιον sparásion, 'ein Vogel'

  • σπάτος spátos 'Haut'

  • σπεῖρα speîra 'alles Gewundene, Gewickelte: Windung, Ring unter der Kopflast, rindslederner Kampfriemen, Säulenhalle; gedrehter Strick, Schiffstau; schneckenförmige Holzfasern, Maser; Art Käsekuchen; Manipel'

  • σπείρειν speirein 'säen , besäen; erzeugen, geschwängert werden; streuen, zerstreuen, verbreiten; sprühen'

  • σπέος spéos 'Höhle'

  • σπέρμα spérma 'Same (botanisch / zoologisch); Nachkomme, Abstammung; Keim, Grundstoff, Grund, Ursache; Säen'

  • σπήλυγξ spḗlynx 'Höhle'

  • σπίγγος spíngos 'Fink'

  • σπίλος spílos 'Riff'

  • σπλάγχνα splánkʰna 'Eingeweide, Mutterleib, Emotionen'

  • σπογγιά spongiá 'Badeschwamm'

  • σπόγγος spóngos 'Badeschwamm'

  • σπολάς spolás 'Lederwams'

  • σπόλια spólia 'ausgerupfte Wolle'

  • σπορά sporá 'Säen; Zeugung, Geburt, Abstammung; Saat, Kind'

  • σπυρίς spyrís 'Korb'

  • στάδιον stádion 'ein Längenmaß; Rennbahn'

  • στάλαγμα stálagma 'der Tropfen'

  • σταλαγμός stalagmós 'das Tröpfeln, der Tropfen, Dachtraufe'

  • σταλακτίς stalaktís 'die Tröpfelnde'

  • σταλάσσειν stalássein 'trans. träufeln, fallen lassen; intr. 'tropfen, triefen, nass sein'

  • στάσις stásis 'das Aufstellen, Abwägen; Stehen, Ruhe, Standort, Stätte, Stellung, Zustand, Lage; Standpunkt, Dogma; Chor; Aufstand, Aufruhr, Streit; Partei'

  • σταυρός staurós 'Pfahl, Kreuz'

  • στείχειν steíkʰein 'schreiten, gehen'

  • στελεόν steleón 'Axtstiel',

  • στελεός steleós 'ein Küchengerät'

  • στέλεχος stélekʰos 'Stamm, Strunk, Tölpel'

  • στίχος stíkʰos 'Reihe, Zeile, Linie'

  • stoikʰeîon 'Schatten der Sonnenuhr, der Zeigerstab; (*Strich >) Buchstabe, grammatischer Laut, Element'

  • στοίχος stoῖkʰos 'Reihe, Linie'

  • στόμα stóma 'Mund'

  • στόμαχος stómakʰos 'Kehle, Magenmund, Magen, Hals der Harnblase, Muttermund'

  • στομοῦν stomoûn 'den Mund verstopfen, mit einer Öffnung versehen; mit einer Spitze, Schneide versehen, spitzen, schärfen; härten, stählen'

  • στόμωμα stómōma 'Mündung; das Zugespitzte; Härte; Stahl'

  • στόρθη stórtʰē 'Spitze'

  • στῦλος stŷlos 'Säule, Stütze'

  • στύπος stýpos 'Stock, Stiel, Stamm, Klotz, Block'

  • στύππη stýppē 'Werg'

  • σύ 'du'

  • συγγιγώσκειν synginôskein 'der gleichen Ansicht sein'

  • συγγνώμη syngnômē 'Verzeihung'

  • συμβάλλειν symbállein 'zusammenwerfen, -bringen: vereinigen, in Streit geraten: nebeneinander stellen, vergleichen, erklären; zusammentreffen, begegnen, kämpfen; vereinbaren: beitragen, vortragen, zusammenzählen, erwägen, begreifen'

  • σύμβολον sýmbolon 'Vertrag; Kennzeichen, Merkmal, Vorzeichen, Wahrzeichen, Feldzeihen, Parole, Abzeichen, Erkennungsmarke; Glaubensbekenntnis'

  • σύν sýn 'mit'

  • συνάγειν synágein 'zusammenbringen, versammeln; erregen, beginnen, zusammenziehen, verengen;

  • συναγωγή synagōgḗ 'Versammlung, Versammlungshaus, jüdisches Gotteshaus'

  • σς sŷs 'Schwein'

  • στέαρ stéar 'Talg'  

  • στέλλειν stellein 'aufstellen, in Schlachtordnung stellen, ausrüsten, rüsten, kleiden; schicken, senden, führen, (Med.) sich auf den Weg machen; (Segel) reffen; Pass: sich zusammenziehen, sich zurückziehen, meiden'

  • στήλη stḗlē 'Säule, Pfeiler, Stütze, Denkmal, Inschrift, Pranger'

  • στολή stolḗ 'Rüstung, Ausrüstung; Kleidung, Tracht, Anzug'

  • στόλος stólos 'Rüstung, Ausrüstung; Weg, Gang, Reise, Feldzug; Heer, Flotte; Vorderteil des Schiffes; Teil des Schwanzes'

  • στέφειν stépʰein 'wickeln um'

  • στέφος stépʰos 'Kranz'

  • στρεβλός streblós 'gedreht, verdreht, gekrümmt, gewunden; verkehrt, schlecht'

  • στία stía 'Steinchen'

  • στίλη stílē 'Tropfen'

  • στρέφειν stréphʰein 'drehen, wenden, biegen, umdrehen'

  • στρόβος stróbos 'Wirbel, Gürtel'

  • στρόμβος strómbos 'Kreisel, Art Schnecke / Muschel, Wirbelwind; Zapfen am Nadelbaum, Spindel'

  • στρουθοκάμηλος stroutʰokámēlos 'Strauß'

  • στρουθός stroutʰós, στροῦθος stroûtʰos 'kleiner Vogel, Sperling; Strauß; lüstern, geil'

  • στροῦς stroûs 'Strauß; Hülsenfrucht'  

  • στρόφος strópʰos 'gedrehtes Band, Seil, Strick, Gürtel; Wickelband; Haarflechte; Bauchweh'

  • σῦκον sŷkon 'Feige; Feigwarze, weibliche Scham'

  • συλᾶν sylân 'wegnehmen, herunternehmen, rauben, Kriegstote ausplündern'

  • σύλη sýlē 'Raub, Tempelraub'

  • συμβάλλειν symbállein 'zusammenwerfen, -bringen: vereinigen, in Streit geraten: nebeneinander stellen, vergleichen, erklären; zusammentreffen, begegnen, kämpfen; vereinbaren: beitragen, vortragen, zusammenzählen, erwägen, begreifen'

  • σύμβολον sýmbolon 'Kennzeichen, Wahrzeichen, Abzeichen; Feldzeichen, Parole, Signal; Vorzeichen, Vorbedeutung; Sinnbild. Erkennungsmarke. Legitimationszeichen. Beitrag. Übereinkunft'

  • συμπάθεια sympátʰeia 'gleiche Empfindung, Teilnahme an einer Empfindung oder Beschaffenheit, Geneigtheit zuzustimmen'

  • συν syn 'mit'

  • συνειδέναι syneidénai 'mit jem. wissen, Mitwisser / Mitschuldiger sein; refl. 'sich bewusst sein (auch: einer Schuld), bei sich selbst überzeugt sein'  

  • συνείδησις syneidēsis 'Mitwissenschaft, Bewusstsein einer Sache, Gewissen'

  • σύνεσις sýnesis 'Zusammentreffen, Vereinigung; Urteilskraft, Verstand, Einsicht; Bewusstsein, (schlechtes) Gewissen'

  • συχνός  sykʰnós 'anhaltend, lang; häufig, zahlreich, viel, groß; auf einmal'

  • σφαίρα spʰaíra 'Kugel'

  • σφαιρίον spʰairíon 'Kügelchen'

  • σφάλλειν spʰállein aktiv 'zu Fall bringen, zugrunde richten, täuschen', medial 'zu Fall kommen, zugrundegehen, etwas verlieren, sich täuschen'

  • σφενδόνη spʰendónē 'Schleuderriemen, Schleuder; Binde; Ringfassung; Gewölbe, Bogengang; Weißes im Auge'

  • σφηλός spʰēlós 'stark'

  • σφήν spʰḗn 'Keil'

  • σφόγγος spʰóngos,  'Badeschwamm'

  • σχερός skʰerós 'anhaltend, ununterbrochen'

  • σχῆμα skʰḗma 'Haltung, Aussehen, Verhalten, Kleidung (Pl.), Haltung des Tänzers, äußerer Schein, Vorwand, stilistische Figur'

  • σχηματισμός skʰēmatismós 'bildliche Ausdrucksweise' (-ismus)

  • σωκεῖn sōkeîn 'Kraft haben, vermögen'  

  • σῶκος sôkos 'stark'

  • σῶμα sôma 'Leib, Körper; Leben; Mensch; Glied; Masse, Korps'

  • σῶς sôs 'heil, unversehrt, wohlbehalten, am Leben; sicher, gewiss'

Τ Α-Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω

  • τάγος tágos 'Heerführer'

  • τακτικὴ τέχνη taktikḕ (tékʰnē) 'Heerführerkunst'

  • τακτικός taktikós 'die Aufstellung des Heeres betreffend'

  • τάλαντον tálanton 'Waage, ein Gewicht'

  • τλις tâlis 'junge Frau, Braut'

  • ταπεινοφροσύνη tapeinopʰrosýnē 'demütige Gesinnung'

  • ταπείνωσις tapeínōsis 'Erniedrigung, Niedrigkeit'

  • τάπης tapēs 'Teppich'

  • ταρσός tarsós () 'Darre (Flechtwerk, auf dem man etwas dörrt), Wurzelgeflecht', (>) 'Fläche: Fußsohle, Ruderblatt, Teil des Flügels, Rand des Augenlids'

  • τάσσειν tássein 'ordnen'

  • ταῦρος taûros 'Stier'

  • ταχύς takʰýs 'schnell'

  • τε te 'und'

  • τείνεν teínen 'strecken, spannen, dehnen'

  • τείρειν teírein aufreiben, bedrängen quälen'

  • τεῖχος teîkʰos 'Wall, Festungsmauer'

  • τέκνον téknon 'Kind, Tierjunges; Exemplar'

  • τέκος tékos 'Kind, Tierjunges; Exemplar'

  • τέκτων téktōn 'Zimmermann, Baumeister, Handwerker, Künstler, Verursacher'

  • τέλμα télma 'stehendes Gewässer, Pfütze, Lache, Sumpf; Schlamm, weicher Lehm zum Mauern'

  • τέλος télos 'Abgabe, Steuer, Zoll, Spende'

  • τελωνεῖον telōneîon 'Zollstelle, Zollhaus'

  • τέμενος témenos 'heilige Stätte'

  • τέμνειν témnein 'schneiden'

  • τέραμνα téramna 'Haus, Zimmer'

  • τέρας téras 'Zeichen, Wunderzeichen, Ungeheuer, Himmelserscheinung'

  • τέρεμνα téremna 'Haus, Zimmer'

  • τέρμα térma 'Ziel, Endpunkt'

  • τέρμων térmōn 'Grenze'

  • τέρσεσθαι térsestʰai 'trocken werden, dorren'

  • τέσσαρες téssares 'vier'

  • τετράποδα tetrápoda 'vierfüßige (Tiere)'

  • τεύχειν teúkʰein 'herstellen, verursachen'

  • τεῦχος teûkʰos 'Rüstzeug, Rüstung, Waffen; Schiffsgerät; Gefäß; Band, Buch'

  • τέφρα tépʰra 'Asche'

  • τέχνη tékʰnē 'Handwerk, Gewerbe; Geschicklichkeit, Kunst; Kunstwerk; Kunststück, List; Weise, mit der man etwas erreicht'

  • τεχνικός tekʰnikós 'die Kunst betreffend, künstlerisch, kunstgemäß'

  • τεχνολογία tekʰnología 'kunstgemäße / wissenschaftliche / wissenschaftliche Behandlung, Methodik'

  • τήλε tḗle 'in der Ferne'

  • τηλία tēlía 'Würfelbrett

  • τηρός tērós 'schützend, wahrend'

  • τίειν tíein 'schätzen, hochachten, ehren'

  • τιθέναι titʰénai 'platzieren'

  • τίκτειν tíktein 'gebären, erzeugen; hervorbringen, verursachen'

  • τιτρᾶν tritrân 'zerreiben, durchbohren'

  • τιτρέναι titrénai 'zerreiben, durchbohren'

  • τίτυρος ́tyros 'Satyr'

  • τῖφος tîpʰos 'Sumpf, sumpfiger Ort, Ried, Moor'

  • τό 'das'

  • τοῖχος toîkʰos 'Wand, Mauer eines Hauses'

  • τοκεύς tokeús 'Erzeuger, Vater; Pl. Eltern'

  • τόκος tókos 'Niederkunft; Nachkommen, Tierjunges; Gewinn, Ertrag'

  • τομή tomḗ 'Schnitt'

  • τόμος tómos 'Abschnitt, Teil, Band (Buch)'

  • τομός tomós 'schneidend'

  • τόνος tónos 'Strick, Saite, Spannung, Ton, Versmaß'

  • τόργος tórgos 'Geier'

  • τόρμος tórmos 'Loch'

  • τραγικός tragikós 'bocksartig; zur Tragödie gehörig; theatralisch: prachtvoll erhaben, übertrieben, überladen, schwülstig'

  • τράγος trágos 'Ziegenbock; Gestank unter den Achseln; Beginn der Geschlechtsreife; ein Fisch; Art Graupen; wilder Feigenbaum; Art Schwamm; oberer Teil des Ohrs; Art Schiff'

  • τραγδία tragōidía 'Trauerspiel; pathetische Erzählung / Darstellung; tragische / schreckliche / großartige Begebenheit'

  • τραγῳδός tragōidós 'Sänger und Tänzern im Theaterchor; Tragödiendichter' 

  • τράμις trámis 'After, Gesäß; Eingeweide; Hüfte; Damm zwischen After und Scham'  

  • τραῦμα traûma 'Wunde, Verwundung, Verletzung'

  • τρεβα treva 'Waffenruhe'

  • τρεῖς treîs 'drei'

  • τρέπειν trépein 'drehen, wenden; in die Flucht schlagen; abwenden, abhalten; verändern; verwenden'

  • τρῆμα trêma 'Loch, Auge des Würfels, graphischer Punkt'

  • τρίτος trítos 'dritter'

  • τρόπος trópos 'Art und Weise, Gebrauch, Sitte, Manier, Mode, Einrichtung, Verfassung; Gesinnung, Charakter; Melodie, Tonart; Stil, bildlicher Ausdruck'

  • τρώειν trōein 'verletzen, schaden'

  • τύ 'du'

  • τυγχάνειν tynkʰánein 'treffen, antreffen, erreichen, Glück haben, zuteil werden, sich zutragen'

  • τῦκον tŷkon 'Feige'

  • τýπος týpos 'Schag, Stoß, Eindruck, Abdruck, Spur, Mal, Bildwerk, Figur, Gepräge, Gestalt, Form, Wesen, Charakter, Umriss, Skizze, Vorbild, Muster, Beispiel, Inhalt'

  • τύπτειν týptein 'schlagen, stoßen, hauen, stechen, treffen'

  • τύραννος týrannos 'Herrscher, Stadtkönig, Diktator, Gewaltherrscher, Despot'

  • τύρρις týrris 'Befestigungswerk, Turm, Burg'

  • τυρός tyrós 'Käse'  

  • τύρσις týrsis 'Befestigungswerk, Turm, Burg'

  • τῦφος tŷpʰos 'Rauch, Dampf, Dunst, Dünkel, Eitelkeit'

  • τυφλός typʰlós 'blind, verblendet, stumpfsinnig, verborgen, dunkel, unklar'

  • τυφῶν typʰôn, τυφῶς typʰôs 'Wirbelsturm'

  • τύχη týkʰē 'Zufall, Schicksal, Fügung, Glück, Unglück'

Υ Α-Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω

  • αινα hýaina 'Hyäne'

  • ὑάκινθος hyákintʰos 'eine Blume'

  • ὕβρις hýbris 'Gewalttätigkeit, frevelhafter Übermut'

  • ὐβρίς hybrís 'Adler-Eule'

  • ὐγιής hygiḗs 'gut lebend, gesund'

  • ὐγρός hygrós 'nass, feucht, flüssig; weich, biegsam, geschmeidig, beweglich; frisch grün; schlaff, welk, matt; nachgiebig, weichlich, geneigt zu'

  • ὕδε(ε)ιν hýde(e)in 'singen, preisen, sagen'

  • ὕδρα hýdra 'Wasserschlange; Fabelwesen Hydra'

  • ὕδρος hýdros 'Wasserschlange, kleineres Wassertier'

  • ὑδρωπισμός hydrōpismós 'Wassersucht'

  • (-ismus)
  • δωρ hýdōr 'Wasser'

  • ειν hýein 'regnen'

  • ὕεσι húesi 'Kleid'

  • ηνός hyēnós 'vom Schwein'

  • υἱός  huiós  'Sohn'

  • ὑλᾶν hylân 'bellen'

  • λη hýlē 'Kot, Schlamm

  • ὑμεῖς hymeîs 'ihr'

  • ὕννις hýnnis 'Pflugschar, Pflug'

  • πέρ hypér 'über'

  • ὑπερστατεῖν hyperstateîn 'beschützen'

  • ὕπνος hýpnos 'Schlaf'

  • πό hypó 'unter'

  • ὐπαρκτικόν hyparktikón 'selbständiges (Wort), Substantiv'

  • ὑποζúγιον hypozýgion 'Zug-, Lasttier'

  • ὑπόθεσις hypótʰesis 'Unterlage, Grundlage; Grundsatz, Prinzip; als wahr angenommener (nicht erwiesener) Satz, Annahme, Voraussetzung, Hypothese; zugrundeliegender Stoff einer Ausführung, künstlerisches Motiv; Eingebung, Rat; Vorsatz, Vorhaben, Absicht; Vorwand'

  • ὑποκριτής hypokritḗs 'Interpret einer Bühnenrolle, Schauspieler, Heuchler, Ungläubiger'

  • ὑποκρίνεσθαι hypokrínestʰai 'antworten, interpretieren, sich absichtlich verstellen, so tun als ob'

  • ὑπόκρισις hypókrisis 'angepasstes Verhalten, das nicht der besseren Überzeugung entspricht'

  • ὗς hŷs 'Schwein'

  • ὐψηλός hypsēlós 'hoch'

  • ὕψος hýpsos 'Höhe'

Φ Α-Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω

Χ Α-Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω

  • χαίνειν kʰaínein 'gähnen, den Mund aufsperren'  

  • χαῖος kʰaîos 'Hirtenstab'

  • χαίρειν khaírein 'sich freuen, vergnügt, zufrieden sein'

  • χαίτη kʰaítē 'Lockenhaar'

  • χάλαζα kʰálaza 'Hagel'

  • χάλις kʰális 'ungemischter Wein'

  • χάλιξ kʰálix 'Steinchen, Kies, Bruchstein, Kalkstein'

  • χαλκός kʰalkós 'Kupfer, Bronze'

  • χανδάνειν kʰandánein 'fassen'

  • χάος kʰáos 'Schlund, Rachen, urzeitlicher unendlicher leerer Raum, ungeordnete Materie, Wasser, Luft, Äther, die Unterwelt, das Grenzenlose'

  • χαρά kʰará 'Freude, Lust; Freudenmahl'

  • χαρίζειν kʰarízein 'jem. gefällig sein, sich etw. hingeben, schenken', Pass. 'angenehm, lieb, erwünscht sein'

  • χάρις kʰáris 'was Freude macht: Liebreiz, Anmut, Schönheit; Annehmlichkeit, Genuss, Vergnügen; Gunst, Huld, Gnade, Wohlwollen; Gunsterweis, Wohltat; Geschenk; Dankbarkeit, Dank; GN Grazie'

  • χάρισμα kʰárisma 'Gunstbezeugung, Geschenk; Gnadengabe, Talent'

  • χάρμα kʰárma 'Freude, Vergnügen'

  • χάρμη kʰármē 'obere Lanzenspitze'

  • χάρτης kʰártēs 'Papyrusblatt' (später auch aus Baumwolle), 'Schriftwerk'

  • χαρτός kʰartós 'erfreulich, erwünscht, angenehm'

  • χάσκειν kʰáskein 'weit aufstehen'

  • χεῖμα, χειμών kʰeîma, kʰeimôn 'Winter, Wintersturm'

  • χείρ kʰeír 'Hand'

  • χείρων kʰeírōn 'schlechter'

  • χελιδών kʰelidṓn 'Schwalbe'

  • χήν kʰḗn 'Gans'  

  • χήρα kʰḗra 'Witwe'

  • χέραδος kʰérados 'Geröll'

  • χέρμας kʰérmas 'Kiesel'

  • χρος kʰêros 'beraubt'

  • χθών kʰtʰṓn 'Erde'

  • χίλιοι kʰílioi 'tausend'

  • χίμαιρα kʰimaira 'Ziege; das Fabeltier Chimäre'

  • χίμαρος kʰímaros 'Ziegenbock; einjährige Ziege'

  • χιτών kʰitṓn 'Tunika; Kleid, Waffenrock, Panzer; Oberleder des Schuhs; biol. Haut; Art Netz; (Spinn-) Webe; röm. Standarte'

  • χιών kʰiôn 'Schnee'

  • χναύειν kʰnaúein 'abnagen'

  • χολέρα kʰoléra 'Dachrinne; Durchfall, Verstopfung'

  • χολερικός kʰolerikós 'an Cholera erkrankt, jähzornig'

  • χολή kʰolḗ 'Galle, Zorn, Widerwille'

  • χόνδρος kʰóndros 'Korn, Graupe, Knorpel'

  • χορός kʰóros 'Tanz'

  • χόρτος kʰórtos 'Gehege, Hof, Weideplatz'

  • χρεμίζειν kʰremízein 'wiehern'

  • χρίεν kʰríein 'bestreichen, färben, salben, stechen, verletzen'

  • χρῖμα kʰrîma 'Salbe, Öl, Tünche, Verputz; kirchliches Salböl'

  • χρῖσις kʰrîsis 'Salben, Bestreichen, Färben'

  • χρῖσμα kʰrîsma 'Salbe, Öl, Tünche, Verputz; kirchliches Salböl'

  • Χριστιανισμός Kʰristianismós 'Christsein' (-ismus)

  • Χριστιανός Kʰrīstianós 'Christusgläubiger'

  • χριστός kʰrīstós 'Gesalbter, Messias, Erlöser'

  • χρόμαδος kʰrómados 'Knirschen'

  • χρόμος kʰrómos 'Geräusch, Gewieher'

  • χρονίζειν kʰronízein 'die Zeit zubringen, dauern, verweilen, zögern; in die Länge ziehen, verzögern'

  • χρονικός kʰronikós 'die Zeit betreffend'

  • χρονικά kʰroniká 'Geschichtsbücher'

  • χρονολογία kʰronología 'Zeitrechnung'

  • χρονολογικός kʰronologikós 'zur Zeitrechnung gehörig'

  • χρόνος kʰrónos 'Zeit'

  • χρυσός kʰrysós 'Gold'

  • χρῶμα kʰrôma 'Haut, Hautfarbe, Farbe, Schminke'

  • χρώς kʰrṓs 'Haut, Hautfarbe'

  • χυμεία kʰymeía 'Vermischung, Vermengung'

Ψ Α-Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω

  • ψάειν psáein 'reiben'

  • ψάμμος psámmos 'Sand'

  • ψάρ psâr 'Star'

  • ψεύδεσθαι pseúdestʰai 'belügen, betrügen, täuschen'; (Pass.) 'sich täuschen, irren; (Med.) 'lügen, trügen, täuschen; falsch, treulos sein; erlügen, erdichten'

  • ψευδής pseudḗs 'lügend, täuschend; erlogen, falsch'

  • ψευδο- pseudo- 'falsch-'

  • ψεῦδος pseûdos 'Lüge'

  • ψευδώνυμος pseudṓnymos 'mit falschem Namen'

  • ψέφoς psépʰos 'Dunkelheit'

  • ψεφαρός psepʰarós 'dunkel'

  • ψεφηνός psepʰēnós 'dunkel'

  • ψῆφος psêphʰos 'glattes Steinchen', auch 'Rechenpfennig, Ziffer, Buchstabe'

  • ψίττα psítta 'Art Specht'

  • ψιττακός psittakós 'Papagei'  

  • ψύδραξ psýdrax 'Bläschen auf der Haut'

  • ψυδρός psydrós 'falsch'

  • ψύχειν psýkʰein 'hauchen, blasen, atmen; sich abkühlen, erkalten, trocknen'

  • ψυχή psykʰḗ 'Lebensodem, Lebewesen, lebendige / tote Seele; das Innere des Menschen: Bewusstsein, Verstand, Klugheit, Mut, Herz, Gemüt, Verlangen, Neigung, Trieb, Lust, Sinn, Begierde, Appetit; Person'

  • ψυχικός psykʰikós 'lebendig, sinnlich, natürlich, irdisch'

  • ψῦχος psŷkʰos 'Kühle, Kälte, Frost, Winter'

  • ψυχρός psykʰrós 'kühl, kalt, frostig; herzlos, geistlos, erfolglos'

Ω Α-Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω

  • ᾠδή ōidḗ 'Gesang, Lied, Gedicht'

  • ὠϜιόν ō(w)ión 'Ei'

  • Ὠκεανός Ōkeanós 'Strom, der um die Erdscheibe fließt; Weltmeer; ein Titan'

  • ὠκυπέτης ōkypétēs 'schnell fliegend'

  • ὠμός ōmós 'roh, ungekocht, wild, grausam'

  • ὥρα hṓra 'natürlicher Zeitabschnitt: Jahreszeit, Tageszeit, Tag, Stunde, Lebensalter, passende Zeit'

  • ὤρα ōra 'Beachtung, Rücksicht, Fürsorge, Sorge'

  • ὠρύεσθαι ōrýestʰai 'brüllen'

  • ὤψ ṓps, Gen. ὀπός opós 'Auge Gesicht'

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

nach oben

Übersicht

Systematik

 

Systematik der Sprachen

 

Datum: 2005

Aktuell: 07.09.2021