Diskussion ἱέναι hiénai

Befund | Theorien | Diskussion | Erklärung

Befund

  • griech. ἱέναι hiénai 'in Bewegung setzen: senden, schicken; stoßen,  schleudern, abschießen; herabhängen / fallen lassen'; pass. 'sich bewegen, eilen, rennen, stürmen; streben, verlangen, trachten' 736f

Theorien

Diskussion

  • Kausativ v. εἶμι eîmi ['ich gehe']

    • Kausatives j-Suffix: KraheG 3,244

    • Kausativformen sind bei dieser Wurzel aber nicht bezeugt.

  • jacere

    • lat. iacio, facio ist Rückbildung aus dem Perfekt jeci, feci = griech. Aorist ἧκα hêka 'warf', ἔθηκα étʰēka 'platzierte'

    • Das unregelmäßige -k in 1.-3. Sg. Aorist akt. findet sich auch in δέδωκα dédōka 'gab' (Flexions-, kein Wortbildungs-Element) 81

  • arm. հիմն himn

    • kaum wahrscheinlich, da

      • arm. ¿himn 'Grundlage, Basis'

        • nicht eindeutig < *sēmn̥ 'Same' kommt, kann auch *p- sein

        • die Grundbedeutung nicht zwingend auf 'werfen' weist

      • griech. ἧma hêma nicht 'Same', sondern 'Wurf' bedeutet. 676

    • Griech. h- kann < s-, j-, w- sein.

Erklärung

zurück

 

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Email:

Aktuell: 28.08.2021