Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

ahnden

nhd. 'ein Delikt bestrafen'

Email:

 

 
  • adam. *hen- 'atmen'

    • japhet. *ḫënḫ- 'atmen'

      • vgerm. *ḫëntús 'Atem'


  • germ. *anðuż 'Atem'

    • anord.

      • anda 'atmen, jem. etwas eingeben, jem. inspirieren' 20

      • andi 'Hauch, Atem, Atemzug; Geistwesen, Geist' 20

      • ǫnd 'Atem; Leben; Seele' 810

    • aengl.

      • anda 'Bosheit, Neid, Hass, Zorn, Eifer, Ärger, Ärger'

      • andian 'eifrig / neidisch sein'

    • mnd. anden 'andeuten, äußern, zu erkennen geben; strafen, tadeln' 15

    • ahd. 9,14f

      • anado 'Nacheiferung, Neid'

      • anadōn 'sich ereifern'

      • anta 'Eifer, Ergriffenheit'

      • anto 'Eifer, Eifersüchtiger'

      • antōn 'eifern, sich ereifern, tadeln strafen, bestrafen'

      • mhd.

        • ande 'Kränkung, Gekränktheit'

        • anden 'seinen Zorn über etwas betätigen, ahnden, rügen, rächen'

        • fnhd. anden 'Unwillen empfinden, seinen Unwillen betätigen; mich andet 'mich verdrießt' 9 

          • nhd. ahnden 'ein Delikt bestrafen'

nicht hierher: anden 'ahnen'

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

nach oben

Übersicht

Systematik

 

Diskussion

 

Datum: 2019

Aktuell: 15.11.2019