Diskussion Fernsehen

Befund

  • 1862 Grimm 3,1539

    • fernsehend, longe prospiciens, fernschauend: höre an den rath der fernsehenden leute, denn sie haben keinen samen des hasses in ihren herzen. pers. baumg. 2, 9; der könig hatte einen treflichen rath, redlich von gemüth und fernsehend. 7, 21; das tiefsinnende und fernsehende schicksal. Klinger 7, 251.

    • fernseher, m.
      1) propheta.
      2) telescopium: wer sein lebenlang in einer düstern höhle gesteckt hat, was weisz der von einem fernseher zu sagen, wodurch man auf zehn meilen weit sehen mag? pers. baumg. 7, 29.

      • "pers. baumg." Übersetzung von Saadi's Bostan bei Adam Olearius (1696. Grimm 33,656)

        Klinger = Friedrich Maximilian Klinger 1752-1831, Band 7 von 1816

        • Die vier Stellen sind die einzigen in der älteren Literatur und waren kaum bekannt.

  • Das moderne Fernsehen, Fernseher ist eine Neubildung

    • Fernsehen von Eduard Liesegang (1838–1896), Television 1900 von Constantin Perskyi
      Fernsehmuseum: Kapitel 4 (ab 1891)

    • Da es bis in 1929 dauerte, bis Fernsehsendungen ausgestrahlt werden konnten, war der Begriff allenfalls in Technikerkreisen bekannt. Vielleicht wurde das Wort noch einmal neu gebildet und aus Television übersetzt.

zurück

 

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Email:

Aktuell: 10.02.2019