Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

Geiß

nhd. 'Ziege'

Email:

 

 
  • noach. *ɢ¤ζ- klein, jung'

    • noach. *ɢadj- Zicklein'

      • sem. gadj 'Kitz'

        • ugar. gdj 'Kitz'

        • hbr. גדי ge 'Zicklein von Ziege und Schaf'

        • aaram. גדה gdh 'Zicklein', aram. גדיא gadjâ 'Böckchen'

          • > nbab. gadū 'Zicklein'

        • arab. جدى ğadj 'junger Ziegenbock, Sternbild Steinbock'

      • m'europ. *gadıos > *gʰaidos 'Ziegenbock', *gʰaidis 'Ziege'

        Dieses Wort ist nicht idg, sondern hat seinen Ursprung in Mitteleuropa, im gemeinsamen Ursprungsgebiet von Italikern und Germanen, sieht aus wie ein Wanderwort, das mit dem ursprünglich fremden Tier eingeführt wurde.

        • lat. haedus Böckchen'

        • germ. *ḡaitis 'Ziege'

          • got. gaits, anord. geit, and. gêt, aengl. gát, engl. goat mndl. gheet, gheit, ndl. geit, ahd., mhd. geiz, nhd. Geiß 'Ziege'

            • Verkleinerung:

              • ahd. geizilîn, geizîn, mhd. geizel

              • obd. Geißlein

              • mdt. Geißchen, Pl. Geißerchen, shess. gääßjer

            • > sam. gáica 'Ziege'

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

 

 

nach oben

Übersicht

Systematik

 

Begriffe: Tiere | Ziege

Sprachecke 19.04.2016

 

Datum: 2007

Aktuell: 10.02.2019