Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

Hutzel

änhd. 'Stück Dörrobst'

Email:

 

 
  • noach. *këd- *brennen*

    • sem. *q-d- *brennen*

      • hbr. קדר qádôr 'sich verfinstern; schmutzig werden', qoder 'schmutzig, ungepflegt; in Trauer'; VN Qedár (?) 2,1002

      • arab. قذر qaðira 'schmutzig sein, qaððara 'beschmutzen'; qaðar 'Schmutz' 343

    • japhet. *këd- 'verbrennen, räuchern, dörren' (537)

      • aind. कद्रु kadru 'schwarzgelb, rotbraun'

      • griech. κοδομεύειν kodomeúein '(Gerste) rösten'

      • vgerm. *kədilus 'das Räuchern, Dörren'

        • wgerm. *ħutil 'Stück Dörrobst'

          • mhd. hutzel, hützel 'getrocknete Birne'

            • änhd. Hutzel 'Stück Dörrobst'

      • aslaw. кадити kaditi 'räuchern', кадило kadilo 'Räucherwerk, Räucherung'

      • apreuß ac-codis 'Rauchloch im Giebel'

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

nach oben

Übersicht

Systematik

 

 

 

Datum: 2010

Aktuell: 10.02.2019