Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

klauen

nhd. 'stehlen'

Email:

 

 
  • nhd. Klaue 'Kralle, ... verschiedene Werkstücke ... ; gespaltenes Ende der Brechstange ("Kuhfuß" )'

    • rotw.

      • Klaue 'Brechstange mit Greifer' 45

    • klauen 'Klaue(n) benutzen. ...'

      • rotw. 1835 'stehlen' 45; #2681

      • RhWb lauen, kläuen

        • c. stehlen (-ǫu.-, -ǫ̃y-, -ǫus̄-ǫ̃yi̯ ...; aber auch Rhfrk, Mosfrk -au-, –ǫu-, –ǫ·u.-, (also nicht nach glǭ: Klaue); ... Umlaut -ǫ̃y- ... -ęi- ...

        • Kölsch klǟue 'stehlen' 153

      • ndt. melb. klauen '... stehlen'

nicht hierher:  klauben 'auflesen, stehlen'

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

nach oben

Übersicht

Systematik

 

Diskussion | Quellen

Sprachecke 14.09.2004

 

 

Datum: 2022

Aktuell: 21.02.2022