Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

Lindwurm

 dt. 'Drache'

Email:

Lind und  Lindwurm

Leviathan

 

Lind und Lindwurm

  • anord. linnr, ahd. lint 'Drache'

  • daraus: anord. linnormr, ahd. lintwurm, auch lintdrache
    nach Grimm 12,1026; Kluge ²² 444 eine verdeutlichende Zusammensetzung mit lind, lat. lentus 'biegsam'.

Nun bedeutet aber lind nicht 'biegsam', sondern 'weich, zart, sanft, mild' und lentus 'zäh, klebrig; geschmeidig; langsam', Grundbedeutung 'weich, nicht fest'.

 

Leviathan

Der Lindwurm hat eine auffallende Parallele zu gleichbedeutend

  • Ugarit ltn 'ein mythisches Ungeheuer'

  • hbr. לויתן liwjátán 'Leviathan, Drache', entmythisiert 'Krokodil'
    Jes 27,1 als 'flüchtige Schlange, gewundene Schlange' bezeichnet,
    synonym zu תנין tannîn 'Seeungeheuer'.

Der Name ist abgeleitet von noach. *lei- 'biegen, drehen'

  • lwj  'drehen, winden, biegen, biegsam, weich'

    • arab. لوى lawâ 'drehen, winden, biegen'.

Dazu gehört z.B.

  • arab. لىن lajin 'weich, zart, biegsam, geschmeidig'

  • arab. لان lân 'weich, zart, sanft, milde sein'.

nicht hierher: chin. alt: 龍 roŋ > neu lóng > jap. 竜 (龍), りゅう ryū 'Drache'.

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

nach oben

Übersicht

 

Sprachecke 18.04.2006 |  03.03.2015

Begriffe: Fabelwesen | Geister

 

Datum: 2005

Aktuell: 10.02.2019