Diskussion schmunzeln

Befund | Diskussion | Erklärung

Befund

  • nhd. 'schmunzeln 'vergnügt, amüsiert lächeln'

  • shess. ShWb 5,544 ff

    • schmulzeln  'lachen'

    • Schmunze 2. 'geschwätzige Frau'

    • Schmunzel 'wer sich verwundert'; Kosename für ein junges Mädchen

    • schmunzeln 'lächeln; sich anschmiegen, schmeicheln'

    • Schmunzen, Schmunzes 'törichtes Geschwätz'

    • schmunzig 'feuchtwarm'

    • schmunzig / wunzig 'klein'

    • schmusen (usw.) 'werbend sprechen, schönreden; sich anschmiegen, liebkosen'

    • † Schmutz 'Kuss'

    • Schmutzel 'Speichellecker, hinterlistiger Kerl; Kosename für eine Katze'

    • schmutzeln 'schönreden; sich anschmiegen'

    • schmutzen 'sich anschmiegen, liebkosen'

    • schmützen 'lächeln'

  • fnhd.

    • Götze 192

      • schmucken 'schmiegen, ducken, zieren, verhüllen, beschönigen, bemänteln'

      • schmuz 'Kuss'

      • schmuze(l)n 'vor Behagen schmatzen, lächeln'

      • schmuzerlachen '(heimlich) lächeln'

      • schmützern 'schmunzeln'

      • schmuz(l)en 'lächeln'

    • Pfeifer|1226

      • smonczeln (15. Jh.), schmünzelen, schmuntzelen

  • mhd. Lexer 2,1019f

    • smunzeln > smutzeln

    • smunzen > smutzen

    • smutzelachen 'schmunzeln

    • smutzeln 'schmunzeln'

    • smutzemunden 'schmunzeln'

    • smutzen 'schmunzeln'

    • smuz 'Kuss'

  • Nassau Schmunz, Schmunzel 'Kuss'

  • Preußen Schmunzel 'Braut, Geliebte'

  • mnd. lübben 358

    • smucken  'schmiegen, an sich schmiegen, küssen'

    • smuser-, smucerlachen 'lächeln, schmunzeln'

  • ndt.

    • nordwestniederdeutsch: Sass 181

      • smusen 'schmusen'

      • smuustergrienen 'schmunzeln, lächeln'

      • smuustern 'schmunzeln'

    • Mecklenburg: HWinter 279

      • schmunstern, smunstern 'schmunzeln, lächeln'

      • schmüüstern, smüüstern 'schmunzeln; liebkosen, schmusen'

    • Südheide: Wrede 233

      • smunzeln 'schmunzeln'

      • smusen 'schmeicheln'

  • friesisch

    • nordfriesisch: Jensen 539

      • smûze 'schmusen' (z = ż)

    • ostfriesisch: Stürenb 227

      • schmüüstern, schmüüsterlachen 'lächeln, schmunzeln, kosen'

    • westfriesischKWbFries -/-

  • ndl. LT 373

    • smoezen 'schmusen, tuscheln, flüstern'

  • engl.

    • LT 560

      • smooch 'schmusen, knutschen'

    • OED

      • 15m" smouch 'küssen'

      • 18m" smudge 'küssen, kosen'

      • 19a" smooch 'schmusen'

    • Scots: PScots 264

      • smudge 'verstohlen lachen, grinsen'

Diskussion

  • Engl. smouch, smudge, smooch 'küssen, schmusen', Scots smudge 'grinsen' = gael. smuig 'Schnauze, Nase, Grimasse' MacGael  307 = *śmugi- < múig 'Stirnrunzeln, Missbilligung' (*Rotz hochziehen* = mucus 'Schleim? zu Muckser? < *muɢ- ) unsicher

  • Von schmiegen führt ein Weg zu küssen, aber nicht zu lächeln.

    • *smeug-, intensivierende Schwundstufe *smuckjan > mnd. smucken 'schmiegen, an sich schmiegen, küssen'

      • iterativ *smucketjan > palatalisiert > shess. schmutzen 'sich anschmiegen, liebkosen' / mhd. smuz 'Kuss'

        • hdt. tz > ndt.  Lautersatz s:

          • iterativ ndt. smuser-, smucerlachen 'lächeln, schmunzeln'

            • ndt. schmüüstern, smüüstern 'schmunzeln; liebkosen, schmusen'

      Dagegen: schmiegen ist erst mhd.

      • smiegen 'in etw. eng umschließendes drücken; sich zusammenziehen, -schmiegen, ducken' 2,1011

      • 'sich zärtlich an einen schmiegen' scheint erst nhd. zu sein 15,1071

  • schmunts- / schmutz-

    • kann sein:

      • nwgerm. *smuns- > *smūs-, aber nicht  *smunts- > *smūts-.

        • Mecklenburg: smunstern 'schmunzeln, lächeln' :: smüüstern 'schmunzeln; liebkosen, schmusen' sind offenbar unterschiedlicher Herkunft

      • *smuts- > *smu\n/ts-

        • jüngerer Nasaleinschub im Deutschen kaum nachzuweisen, also unwahrscheinlich.

          • evtl. Schmankerl 'Leckerbissen' < schmecken

      • roman. wie bei mo(n)strare 'zeigen'?

        • kein Anhaltspunkt

    • oder Parallelbildungen zu germ. munþ / mūþ?

      • Vgl. s-mobile in ndl. muil / smoel 'Maul' LT 811

      • 'Mund' erklärt 'den Mund verziehen, lächeln' und 'schwätzen'

      • scheitert dass Mund im Sgerm. sein n behalten hat.

      • Schmunzeln kann von Mund kommen

    Alternativen: japhet.

    • smē-, smeī-, sm-ei- 'schmieren, darüberwischen, -streichen: darüber hinreiben' 966 f

      • dazu auch schmeicheln und Schminke

      • hat Nasal, aber keinen u-Ablaut

    • smei-, smeu- 'lächeln, erstaunen' 967 f

      • Bedeutungsentwicklung: 'lächeln > flirten > zärtlich sein'

      • hat -u-, aber keinen Nasal

        • schmutz- < *śmü-d-, vgl. Hesych μεῖδος meîdos 'Lachen', schmu\n/z- wie bei Schma\n/kerl

Erklärung

  • japhet. *śmÿ- 'ein freundliches Gesicht machen' 967 f

  • > *śmü-d- > smu\n/d-

zurück nhd. | shess.

 

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Email:

Aktuell: 10.02.2019