Quellen: zackern

  • mhd.

    • dô si in zacker varn gesach, si gruoʒt' in weinende und sprach: ô wê, trût gevater mîn, lât iuwer zacker varn sîn! = "als sie ihn aufs Feld fahren sah, grüßte sie ihn weinend und sprach:
      "O weh, lieber Onkel, lassen Sie Ihre Fahrt aufs Feld sein."
      Hundert altdeutsche Erzählungen (1850) 2, 178, 213

    • arare [pflügen]... hd. a[ckern], zackern; zacker gen...
      Dief (1857) 44

  • fnhd.

    • 14" wer mit narren zacker fart, der ist warlich nit wol bewart = "Wer mit Narren aufs Feld fährt, ist wirklich nicht gut beraten."
      Fastnachtspiele (1853) 2, 846

    • 1486 es sey mit zackernn, Sehenn, oder mistfarenn ader Krauth "es sei mit Pflügen, Säen oder Mist Fahren oder Kraut"
      GshWst 69

  • nhd.

    • 15a" zackeren, arare, inarare, exarare [pflügen, einpflügen, auspflügen]
      Dasypodius

zurück

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Email:

Aktuell: 28.08.2021