Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

Kanon

nhd. Richtschnur, Regel, Art Lied'

Email:

 

 
  • adam. > noach. *kaљ- 'dünner hohler Stängel'

    • semit. qanu > phön. - aram. *qānǡ 'Rohr'

      • > griech. κανών kanṓn 'Rohr: Rohrstab, Stab, Gardinenstange, Schildgriff, Garnspule, Richtscheit, Lineal, Waagebalken, Waage, Richtschnur, Norm, Verzeichnis'

        • ngriech. κανόνας [kanónas] 'Regel, Vorschrift, Lineal, Rechtsnorm, Kirchenbuße, Handelsnorm., Standard, Gesang mit versetztem Einsatz'

        • griech. κάνεον káneon 'Korb'

        • griech. κάνης kánēs 'Schilfmatte'

        • griech. κάναστρον kánastron 'Rohrmatte, irdene Schüssel'

        • > lat. canon klass. 'Regel, Richtschnur, maßgebliches Bücherverzeichnis (Bibel)', mlat. 'Grammatikregel, metrisches Schema' regelmäßige Zahlung, Liste der biblischen Bücher, die Bibel, Messkanon, kirchliche Rechtsvorschrift, Mönchsregel, Reliquie', nlat. 'Notenskala; musikalische Anweisung'

          • > Redensart sub omni canone 'unter jedem Standard' [1], in der Schule 'schlechter als die schlechteste Note', im 18" scherzhaft übersetzt mit "unter aller Kanone" [2]

          • > ahd. kanon > nhd. Kanon 'kirchliche Rechtsvorschrift'

          • lat. canon 'musikalische Anweisung'

            • > 15er-Jh nhd. Kanon 'Gesang mit versetztem Einsatz'

        • > lat. canalis 'Röhre'

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[1] Ausonius, Epigrammata Italorum 15,4

[2] Röhrich, Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten, S. 800

nach oben

Übersicht

Systematik

 

 

 

Datum: 2007

Aktuell: 10.02.2019