Diskussion Muskete

Befund

  • Grimm Wb. 12,2747

    • afrz. mouschete, mlat. muschetta 'ein Wurfgeschoss'

    • it. moschetto, span . mosquete, frz. mousquet > nhd. Muskete 'Schießgewehr'

Theorien

  • Adelung 3,326

    • so wurden noch lange vor Erfindung des Schießpulvers und unsers heutigen Geschützes, eine Art Pfeile, welche mit einem starken Wurfzeuge geworfen wurden, Muschettae, und im Alt- Franz. Mouchettes genannt.

    Grimm Wb. 12,2747

    • nach einer kleinen gesprenkelten Sperberart, it. moscardo, vgl. Falke 'ein grobes Geschütz'

      • 1907 Ottorino Pianigiani, Vocabolario Etimologico della Lingua Italiana http://www.etimo.it/?term=moscardo
        moscàrdo [fr. émouchet].
        Lo stesso che Moschetto; e si disse così una specie di Sparviero da caccia, perché screziato di macchetto, come mósche, sul petto
        = Dasselbe wie Muskete, und man nennt so eine Art Jagd-Sperber, weil die Brust von Flecken gesprenkelt ist, wie von Fliegen

  • Meyer-lübke 5766

    • pik. muké, wallon. mošé, wallis. motsé, frz. émouchet 'Sperber'; moucheter 'sprenkeln'

      • gehört eher zu 5769 *mŭscio 'kleiner Vogel', vgl. lothr. moha(t), prov. moiseta, kat. moixet 'Turmfalke', mlat. muscetus 'Sperber' (Dieffenbach). Gesprenkelt auf der Brust sind auch andere Greifvögel.

Erklärung

  • An der Deutung auf den Sperber gibt's nichts zu rütteln

zurück

 

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Email:

Aktuell: 10.02.2019