Diskussion Papagei

Befund | Theorien | Diskussion | Erklärung

Befund

  • äg.-arab. بغبغان‎ baġ-baġ-ān 'Papagei'

  • arab. ببغاء bab(ba)ġā 'Papagei' 69

  • arab. ببغان babaġān 'Papagei'

  • 13" mgriech. παπαγᾶς papaɣâs 'Papagei

  • mlat. 12e" papagallus 'Papagei

  • it. 12" pappagallo 'Papagei

  • afrz. papegail, -gai (Pl. papegaus) 'Papagei

  • 11" afrz. papegai 'Papagei

  • 12a" mhd. papegān 'Papagei

  • 14e" fnhd. papegeye 'Papagei

  • nhd. Papagei 'ein Vogel'

Theorien

  • Adelung (1793-1801) 3,649f

    • Der Papagēy, des -es, plur. die -e, Diminut. das Papageychen, zusammen gezogen in der vertraulichen Sprechart Pāpchen,

    • Anm. Dieser Vogel heißt im mittlern Lat. Papagen und Papagallus, im veralt. Franz. Papegaut, Pappeguez, ehedem Papagaus, im Ital. Papagallo, im Engl. Popingay, im Nieders. Papegoje, Pape, und mit Wegwerfung der ersten Sylbe Goje, Goge, im Schwed. Papegoja, im Böhm. Papaussek, im Portug. Papagayo, im Span. Papagayo, und im Neu-Griech. παπαγας.

    • Die wunderliche Ableitung von Papa, ein Pfaffe, und dem Franz. Gay, Geai, eine Älster, oder gai, lustig, weil die Geistlichen ihn in den mittlern Zeiten zu ihrem Vergnügen zu halten pflegten, hat schon Frisch verworfen.

    • Der Papagey hat seinen Nahmen ohne Zweifel mit aus Asien gebracht, und im Arab. heißt er wirklich Babagha, welcher der Grund des Europäischen ist. Ob dieser aber zu unserm papern, papeln, plaudern, gehöret, oder ob er ihm um deßwillen gegeben worden, weil die Sylben Baba die ersten sind, welche er aussprechen lernet, mag ein Araber untersuchen.

    • Er ist durch die Handlung aus Italien nach der Levante und nachmahls durch die Kreuzzüge in Europa sehr früh bekannt geworden, und sehr bald zum Vergnügen gehalten worden. Übrigens heißt er im Ital. auch Perochetto, im Franz. Perroquet, im Engl. Perroquet, Parrot, so wie man ihn im Deutschen nach dem Griech. Psittacus auch Sittich nennet, S. dieses Wort. Die Malabaren nennen ihn von seinem Geschrey Klipulley.

  • SuolVog (1909) 2f

    • Eine weitere Verbreitung als das lat-griech. psittacus erhielt der arabische Name babaghä, der sich in fast allen europäischen Sprachen eingebürgert hat.

    • Von den romanischen Namensformen hat sich ital. papagallo, dem afrz. papegaut am nächsten steht, an gallo gallus' angelehnt, während afrz. papegai (nfrz. dial.
      papegai) = span.-portug. papagayo wohl an afrz. gai (vulgärlat. gaius) 'Häher' anknüpfte.

    • Der orientalische Ursprung der romanischen Worte, auf den schon Adelung aufmerksam gemacht hatte, wird von Anderen bezweifelt, die das arabische Wort für ein portugiesisches Lehnwort halten. Eine völlig sichere Entscheidung ist schwer zu treffen so lange man von der Geschichte der Papageien in Europa nicht besser unterrichtet ist als jetzt. —

    • In der mittelhochdeutschen Literatur tritt das Fremdwort zuerst im Anfang des 13. Jhs. und zwar in der Form papegân m. auf; zunächst papegân in Gottfrieds von Strassburg Tristan ...,darauf babiân in Strickers Daniel vom Blühenden Tal ... und papigân bei Konrad von Würzburg ... Diese Namensform kann kaum aus dem altfranzösischen papegai erklärt werden, sie scheint vielmehr eine direkte Entlehnung aus arab. babagân zu sein, welche durch die Kreuzzüge vermittelt wurde, ...

    • Die heute üblich gewordene Form Papagei m., die im 15. Jh. als papegey, papagey bezeugt ist, stammt aus dem Französischen ebenso wie mnd. papagoie, papegoie, nndl papegaai (als "Pfaffenhäher, zu gaai 'Häher*, aufgefasst); aus dem Niederdeutschen ist das Wort ins Dänische als papegøie, ins Schwedische als papegoja übernommen. Auch mittelengl. papegai, popegat, spätme. und ne popinjay haben ihre Quelle in dem französischen Worte.

  • Papagei – Wiktionary

    • < arabisch ببغاء bab(b)aġā’

      • al-Ǧāḥiẓ (776-869): Lautnachahmung

      • 11e" afrz. papegai

      • 12a" mhd. papegān

      • 13" mgriech. παπαγᾶς papagâs

    • Anknüpfung an westafrikanisches pampakei, das für die Sprachen Temne, Limba und Loko nachgewiesen ist.

      • In dieser Gegend gibt es kaum Papageien.

      • Trotz nachgewiesener Entlehnungen von durch Europäern eingeführter Dinge und deren Bezeichnungen, wie beispielsweise ananas und tambatis ‚Tomate‘, ist die Einführung von »Papageien« durch Europäer und die Entlehnung der Bezeichnung aus einer europäischen Sprache fraglich.

      • Diese Stämme wohnten im Landesinnern. Wie soll der dortige Vogelname Europäern bekanntgeworden sein?

      • Nun gibt es jedoch näher am Gambia lebende Stämme, die eine mit pampakei verwandte Bezeichnung verwenden, von denen das Wort von den ersten Europäern, den Portugiesen, entlehnt worden sein könnte. (Verwandte westafrikanische Bezeichnungen sind zum Beispiel apapakai und abampakai.)

Diskussion

  • Äg.-arab. بغبغان‎ baġbaġān setzt ein redupliziertes baġ-baġ- voraus, Variante von barbarus, balbulus, also 'Exot, Stammler'? Ähnlich schon Adelung.

  • die eur. Formen mit p in Anlehnung an "Papst" und die bunten Gewänder der "Pfaffen"

Erklärung

  • japhet. *ʙa- (einfachste Lautäußerung) >

    • *balbal- 'lallen, plappern'

    • *barbar- 'laut oder unartikuliert reden'

    • arab. baġ-baġ-

zurück

 

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Email:

Aktuell: 10.02.2019