Diskussion Spund

Befund

  • mhd. spunt, spont(e), punt, pont(e), puncte 'Zapfenloch, Zapfen; Loch (Mund, After); Falz an einem Brett; eingerammte Pfähle' (Lexer 2,1123)

    • fnhd. spünden 'zusammenfügen, täfeln'

      • änhd. auch 'hölzernes Flickstück, Brett mit einem Falz am Rand'

      • und = Spint 'weiche Holzmasse zwischen Rinde und Kern; unausgebackene Stelle im Innern eines Backwerks'

        • nhd. Spund 'Pfropfen zum Verschließen des Lochs in der Fassdaube; Falz am Brett; junger, unerfahrener Mann'

        • änhd. spunden, spünden 'mit einem Spund verschließen; Hölzer zusammenfügen'

        • shess. Špund, Špundə 'Pfropfen zum Verschließen des Lochs in  der Fassdaube; junger, vorlauter, unreifer Mensch', auch = Spint, Splint 'weiches Holz'

  • mnd. spunt 'Verschlusszapfen auf dem Fass, Spundloch; Pflock zum Ausbessern schadhafter Stellen im Holz'

  • mnl. spondgat 'Spundloch'

    • ndl. spon 'Spund'
      merkwürdig neben hond, mond, rond 'Hund, Mund, rund', erklärbar als *spundn-

Diskussion

  • GrWb 17,230 f durch italienische Weinhändler nach Deutschland gebracht, < lat. (ex)pungere '(aus)stechen'

    • lat. pungĕre 'stechen', pūnctus 'gestochen', pūnctum 'Stich, Punkt'

      • klass.-lat. expungĕre 'Geschriebenes ausstreichen, etwas wegschaffen, jem. aus dem Dienst entlassen; eine Tabelle durchgehen; verrichten; aufschreiben'
        Die wörtliche Bedeutung 'ausstechen, ein Loch machen' ist nicht überliefert, auch nicht mlat. oder roman.

      • klass. pūnctum kann auch 'Auslauföffnung' bedeuten. Dafür gibt es im Romanischen keine Entsprechung.

        Da das mhd. spunt nicht vor 1350 (Heinrich v. Müglich) bezeugt ist, ist eine direkte Ableitung aus dem Lat. unwahrscheinlich und eine Entlehnung aus dem Roman. zu vermuten.

        • it. punta 'Spitze', punto 'Punkt', puntone 'Dachsparren, Stütze', puntare 'stützen, richten, einsetzen, vorstoßen, rechnen'

        • *exp- > it. spuntare 'hervorsprießen, wachsen, auftauchen; stumpf machen'; spunto 'Stichwort, Anlass, Anstoß', spuntone 'Stachel, Spitze'

          Eine Bedeutung 'Loch' ist für diese Wortfamilie im It. nicht nachzuweisen'.
          Das 'Spundloch' heißt cocchiume (*conclumen 'Verschluss'). 'Spund' ist zaffo (< Zapfen), linguetta ('Zünglein') oder turacciolo ('Stöpsel' < turare 'mit einem Pfropfen verschließen').

    • dafür:

      • die mhd. Nebenform puncte, die aber missdeutet sein kann

    • dagegen:

      • die nicht nachweisbaren lat. und roman. Zwischenglieder

  • Adelung 4,252 vergleicht mit frz. bonde 'Spundloch', bondon 'Spund'

    • < afrz. bonde '1269 Grenzstein; 1373 Abflussloch'; bondon 'Pfropfen'

    • dagegen:

      • Ein kelt. *bunda- kann ich nicht nachweisen.

        • Ir. bundallán 'Spund, Stöpsel' ist bun 'Basis, Grund, Vorrat, Stumpf, Ende' + dallán 'Stecker, Stöpsel, Hymen' zu dall 'blind', also 'was das Loch blind macht'.

      • Frz. bonde lässt sich nicht ohne weiteres mit mhd. spunt, spont(e), punt, pont(e) vereinbaren.

  • *spondʰ- 'hölzerner Eimer; Gestell'

    • > germ. *spand-na (nach Krahe, Germ. Sprachw. 1 § 101)

      • Walde, Lat. Etym. Wb. 732 stellt lat. sponda 'Bettgestell, Bett, Sofa, Totenbahre' zu mnd. ¿vat-span 'hölzerner Eimer', dän. spand 'Eimer'
        dazu mnd. span 'hölzerner Eimer', anord. spann 'größeres Gefäß, Eimer, kleines Fass; ein Raummaß', schwed. spann 'Eimer'

      • Vasmer Russ. Et. Wb. 2,711 russ. спуд spud 'Scheffel', abulg. спѫдъ spǫdŭ 'Messgefäß', apoln. spąd 'Eimer'; ähnlich lit. ¿spañgis, lett. spainis 'Eimer'

      • Pokorny Idg. Et. Wb. 989 ergänzt zu diesen Wörtern mir. sonn  'Pfosten, Pfeiler', cymr. ffon 'Stock' < *spond-.

      • Das keltische Wort lebt  wahrscheinlich weiter auch in it. puntone 'Dachsparren, Stütze, puntare Sonderbedeutung 'stützen', ist aber an punto 'Stich', spunto 'Stachel' angeschlossen.

    • Ein kelt. *spond- 'Rundholz' könnte die Mutter von frz. bonde und mhd. spunt sein. Grundbedeutung wäre nicht 'Loch', sondern 'Verschlusszapfen'.

Erklärung

  • japhet. *bʰë- 'schlagen'

    • japhet. *bʰëḫ- 'spalten'

      • japhet. *śpʰëḫ- 'spalten; Holzstück'

        • idg. śpëndʰ- 'Stab, Holzverbindung'

          • kelt. spondos 'Stab'

zurück

 

 

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Email:

Aktuell: 10.02.2019