Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

grīma

germ. 'Maske

Email:

 

 
  • noach. *ɢëλ- 'auffallend'

    • japhet. *ɢër- > *gʰër- 'laut sein' P439

      • japhet. *gʰrëm- 'grollen'

        • germ. *ḡrem- > *ḡrimm-

          • germ. *ḡrīmō '(wütendes Gesicht >) Schreckmaske, Maske'


  • anord. grím(u) f. 'Maske, Helm, Galionsfigur'

    • isl. gríma 'Maske'

    • norw. grim 'hässlich', grime 'Halfter'

    • dän. grim 'hässlich'

    • schwed. grimma 'Halfter'

  • aengl. gríma m. 'Maske, Helm, Gespenst'

  • nfries. grēme 'Halfter'

  • and. PN mit -grīm-

  • anl. *grīmu, später -a 'Maske'

    • mnl. grīme 'Maske'

  • ahd. Glosse  9" *grīmo = lat. scaenicus 'Schauspieler' (als Maskenträger)

romanische Entlehnungen:

  • Schreckensmaske

    • afrz. 11e grimouche 'groteske Figur'

    • 13e mfrz. grimache 'kritische Situation'

    • span. grimazo 'Verzerrung, verzerrte Figur', port. engrimanço 'verwirrtes Geschwätz, Betrug' (Diez 566)

      • frz. grimace 'komisches Gesicht, Fratze, falsche Falte im Stoff; Verstellung, Heuchelei'

        • 16" nhd. Grimasse 'komisches Gesicht'

  • Schrecken

    • span. grima 'Grausen, Schauder'

    • port. grima 'Abneigung, Widerwille' (Diez 456)

  • hässliches Gesicht

    • frz. grime 'lächerlicher Alter', grimer 'sich Runzeln schminken'
      Beides wohl aus dem Theater.

    • it. grimo 'runzlig, verschrumpft' ML 3867

    • *grim-t(i)a

      • it. grinza 'Falte, Runzel

      • it. grinta 'finsteres Gesicht' (vgl. grantig)

nicht hierher: englisch grime 'Schmutz, Ruß'

 

Sie benötigen die Schriftarten ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

Diez = Etymologisches Wörterbuch der romanischen Sprachen

ML = Meyer-lübke, Roman. Etym. Wb.

nach oben

Übersicht

Systematik

 

Diskussion | anord. Quellen

Sprachecke 21.02.2012

 

Datum: 2012

Aktuell: 16.02.2018