Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

aestimare

lat. 'schätzen'

Email:

 

 
  • noach. *ais 'Geist, Sinn, Gott; verehren, wünschen, wahrnehmen'

    • japhet. *ais- 'achten, verehren'

      • got. aistan 'sich scheuen'

      • *ais-dʰē- 'seine Sinne richten auf'

        • griech. ασθάνεσθαι aistʰánestʰai 'wahrnehmen'

      • *aistós 'geachtet', *aistŭmos 'sehr geachtet'


  • lat. aestĭmare, -ŭ- '(den äußeren Wert) abschätzen, bewerten; (den inneren Wert) beurteilen, würdigen, hoch schätzen; glauben, meinen, halten für' 29

    • afrz. aesmer, esmer, emer, amer, eimer 'schätzen, zählen, verstehen, einschätzen, vergleichen, urteilen, sich anbieten / vornehmen, anvisieren, zielen'

      • > engl. aim 'zielen, streben, bezwecken, beabsichtigen' 63/28

      • >> ahmen

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

nach oben

Übersicht

Systematik

 

 

 

Datum: 2019

Aktuell: 08.11.2019