Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Etymologie

coch

cymr. 'rot'

Email:

 

 
  • adam. *k¤k¤ 'farbige Kern- oder Steinfrucht'

    • griech.

      • κόκκος kókkos

        • 'Kern der Baumfrüchte, Beere'

          • bes. 'roter Kern des Granatapfels', 'Scharlachbeere'
            Die Eier der Kermesschildlaus (Coccus Ilicis) enthalten roten Farbstoff. Man tötet die Weibchen vor der Eiablage und trocknet sie zu "Scharlachbeeren".

          • 'Kermeseiche, Scharlachrot; Pille; Hoden'

            • κόκκινος kókkinos 'scharlachrot'

              lat. coccum, -us

              • 'Scharlachbeere, Kermesschildlaus'

              • 'Scharlachfarbe, faden, ‑gewand'

                • > gall. coccum 'Scharlachbeere'

                  coc(c)os 'rot'

              > alban. kuq 'rot'

              • 'Fruchtkern'

                • it. cocco 'Ei, Eierschwamm, Scharlachbeere'

                • südfrz. coca 'Mandel, Kastanie'

                • port. coca 'Hirnschale, Hinterkopf, Fratze' > coco 'Kokosnuss'

                  • span. coco 'Kokosnuss'

                • span. coca 'Nuss-, Muschelschale'

                • it. cucco 'Ei'

                • span. cuca 'Erdmandel'

                • prov. coucon 'Eierschale'

                • it. coccone > frz. cocon > nhd. Kokon 'Gespinst der Seidenraupe'

 

Sie benötigen die Schriftarten ARIAL UNICODE MS und Coptic.

Sonderzeichen

Abkürzungen

nach oben

Übersicht

Systematik

 

 

 

Datum: 2011

Aktuell: 10.02.2019