Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Redensarten

"die Platte putzen"

Email:

   

"Die Platte putzen" bedeutet 'sich davon machen'.

Die Redensart lässt sich im Rotwelschen nicht nachweisen. Dort gibt es nur:

  • platt 'vertraut, befreundet', Platte 'Vereinigung, Bande', in Zusammensetzungen Platten... 'Gauner...' [2]

    • < nhd. platt 'klar, verständlich, mundartlich'

  • vgl. jidd. פלוט plut 'Gauner' [1]

    • < Hbr. פלוט !pálûṭ *Geretteter* lässt sich nicht nachweisen. Eher zu nhd.-Dial. blutt 'arm'

  • Platte reißen [2] / machen 'im Freien schlafen' [3]

    • < nhd. platt 'flach' > 'sich flach hinlegen'

Auch das Jiddische kommt als Quelle der Redensart nicht in Frage:

  • Jidd. פליתה מאַכען plejte machen 'fliehen' < hbr. פליטה pelêṭâ 'Entrinnen, Rettung' [4] kommt als Quelle für den rotw. Sprachgebrauch nicht in Frage.

  • Jidd. פוצען putsen = deutsch putzen 'sauber machen' [5] . Hbr. פוץ pûṣ bedeutet 'sich zerstreuen, ausbreiten' und nicht 'wegrennen', ist auch im Jiddischen nicht nachweisbar und kommt als Quelle für die Redensart nicht in Frage.

Die Redensart lässt sich vielmehr aus dem Deutschen erklären:

  • Platte 'Teller, auf dem das Essen aufgetragen wird', daher die Platte räumen / putzen 'die Auftragplatte vollständig abräumen und gehen' [6]

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

[1] Duden, Jidd. Wb. ² 144

[2] Puchner, Kundenschall 260

[3] KüpperU 618

[4] Birnbaum, Gramm. d. jidd. Sprache 156

[5] Birnbaum155

[6] Grimm Dt.Wb. 13.1908

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 2008

Aktuell: 09.02.2019