Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Lautregeln

Verners Gesetz und grammatischer Wechsel

Email:

   
  • Bei der ersten Lautverschiebung wurden Verschlusslaute zu Reibelauten.

    • p t k ǩ < f þ ħ ƕ

  • Alle Reibelaute 1,86ff

    • blieben stimmlos, wenn der betonte Vokal unmittelbar davor war:

      • ´p ´t ´k ´ǩ ´s > f þ ħ ƕ s (Hannófer)

    • wurden stimmhaft in allen anderen Fällen:

      • p t k ǩ s       > ƀ ð ḣ ğ ż (Hannoveráner)

  • Grammatischer Wechsel bei Verben: 1,87f

    Je nach vgerm. Betonung wechseln stimmlos und stimmhafte Reibelaute:

    • ablautende Stammformen:

      • vgerm. *deúkana / *douká / *dukanós

        • germ. *tiuħan / *dau / *tuanaż

          • > nhd. ziehen / zog / gezogen

    • Kausative:

    • Ableitungen:

      • vgerm. *deúkana / *deukıóm

        • germ. *tiuħan / *teujam

          • nhd. ziehen / Zeug

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

nach oben

Übersicht

 

Sprachecke 23.04.2013

 

Datum: 2016

Aktuell: 28.08.2021