Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Südhessisch

Beleg

Email:

 

 

  • "E Berscht" ist heute noch eine Bürste; die Pfungstädter benannten auch das Haar so und "e Werraberscht" war widerspenstiges Haar, das trotz Kämmens und Wassers nicht gut zum Scheidel gelegt werden konnte. Die Vorsilbe "wärra" hat nichts mit Wetter zu tun, sondern bedeutet hier "wider", wie bei "wärfs wärra die Woand". PfA 29.07.1967

 

Times New Roman 5.01

Zeichen

nach oben

Übersicht

 

Datenbank Südhessisch | Abkürzungen

 

Datum: 1968-2015

Aktuell: 09.02.2019