Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Südhessisch Belege

 

Email:

   
  • Von der Hundesteuer: so e ohrm Hundelche, wo villeicht eine ohrme Deiwel sei ahnzig Läwensglick is, un wo er sich die finf-en verzig Kreizer un des Esse davor am Maul obzwackt?
    Knippelius. Es is owwer wäje der Dollheit. Ich hob selbst emol –
    Dummbach. Katze wern aach doll un vafihrn aach sunst Nachts uf de Dächer en Schbekdakel, daß Kahns schlofe kann, un mit Geil sinn schort mehr Leit iwwerfohrn un iwwerritte un umgeworfe worn, als Leit von dolle Hund sei Lebdaag gebisse wern.

  • so ein armes Hundelchen, wo vielleicht eine armen Teufel sein einziges Lebensglück ist, und wo er sich die fünf und vierzig Kreuzer und das Essen davor am Maul abzwackt?
    Knippelius. Es ist aber wegen der Tollheit. Ich hab selbst einmal –
    Dummbach. Katzen werden auch toll und verführen auch sonst nachts auf den Dächern ein Spektakel, dass keins schlafen kann, und mit Gäulen sind schon mehr Leute überfahren und überritten und umgeworfen worden, als Leute von tolle Hunden sein Lebtag gebissen werden.
    " NDatt 6,9

   

nach oben

Übersicht

 

Datenbank Südhessisch | Abkürzungen

 

Datum: 2011

Aktuell: 09.02.2019