Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Südhessisch

Redensart

Email:


Titelseite Stieler 1691

 
  • "Fraktur schwätze", deutlich reden, ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen, wollte diese Redensart sagen. Fraktur ist die deutsche Druckschrift. PfA 29.07.1967

  • Halt, do kimmt mer Ahner in de Worf - Schieb dich! - uf Den how-ich's schun lang geminzt - mit Dem will ich emol unner vier Aage Frakduhr schwätze. "Halt, da kommt mir einer in den Wurf - Schieb dich - auf den habe ich es schon lange gemünzt - mit dem will ich unter vier Augen Fraktur schwätzen." NTH 3,11

  • Içh wɛʳðn mid dem mål Fraktūrā reddən. "Ich werde mit ihm mal Fraktura reden" TH

    • etwas "deutsch", klar und unmissverständlich sagen, wenn's sein muss mit Schlägen. Fraktur war im Unterschied zur heute gebräuchlichen Antiqua die Normalschrift. Lateinisch schrieb man mit Antiqua. Bild links

    Erstmals 1612 "auch fein mit grober Fractur hindten auff den Buckel schreiben köndte" (B. Sartorius) RöLSR 2,469

 

Times New Roman 5.01

Wörter

Zeichen

nach oben

Übersicht

 

Sprachecke 28.05.2013

 

Datum: 1968-2012

Aktuell: 28.08.2021