Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Südhessisch

einbeizen

Email:

 

 

áin-bāi swV 'einbeizen'

'in Beize (Marinade) einlegen' ShWb 2,65

 

'sich infolge mangelnder Schmierung festfressen'

  1. Erster Handlanger (liest halblaut die Speiskarte). Sponsau – Hahne – Be-af-steek – wos Deiwel is dann des, des laut jo wie e eigebahzt Kellerdihr "Spansau - Hahn - Be-af-steek - was (zum) Teufel ist denn das, das lautet (klingt) ja wie eine eingebeizte Kellertür." NDatt 1,2
    Wenn der Handlanger gemeint hätte "wie marinierte Kellertür" hätte er das "ein" weggelassen,

 

Times New Roman 5.01

Quellen

Zeichen

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 1968-2009

Aktuell: 09.02.2019