Diskussion bafen

Befund

  • Rotwelsch bafen 'trinken', baffern 'essen' (Puchner, Kundenschall 227)

  • ShWb. 1

    • 540 bāf Interjektion bei Knall, Fall- Schlag'

    • 541 bāfən

      • 'knallen, knallend schlagen oder werfen, Geld verschwenden, tüchtig trinken oder essen'

      • = paffen

      • endlos schwätzen

    • baff, paff Interjektion, einen Knall, bes. Schuss begleitend'

    • baffen 'kläffend bellen, qualmend rauchen'

    • bäffen 'kläffend bellen, schimpfen'

    • 542 paffen 'beim Tabakrauchen stoßweise Rauchwolken mit Geräusch ausblasen, stark rauchen'

    • bäffern 'frech antworten, mürrisch widersprechen'

    • bäffzen 'schallen, bellen, trotzig widersprechen'

    • bauf = baff, verstärkt bauf-diχ

    • baufen 'schlagen, sich volltrinken'

    • Bauf-mees 'Trinkgeld'

Diskussion

  • Puchner: bafen < zig. piyáv 'trinken, baffern < frz. bâfrer 'gierig fressen'

    • Die Zigeunerwörter für 'trinken' haben alle i, j oder e. (Großes Wb. d. Zigeunersprache 2411)

  • Meyer-Lübke 878 < bâfrer < Schallwort baf(f)a

  • shess. bāf müsste = bāuf sein, weil hdt. ā [a:] shess. å [o:] entspricht.

  • also:

    • kurz biff, baff, buff

    • buff

      • > būf > bauf

      • > bauf > bāuf

Erklärung

  • Das alles spricht dafür, dass bāfen von dem Schallwort abgeleitet ist.

    • knallend werfen

      • > mit Geld um sich werfen >  Geld verschwenden

    • knallend schlagen

      • > reinhauen > viel essen

      • > den Bierkrug auf den Tisch knallen > saufen

    • Lautgeste: Qualm ausstoßen > stark rauchen

  • Biff, baff, buff kennzeichnet das Geräusch des Aufschlags (b-) mit Nachhall (-aff...)

  • Kurze Vokale deuten einen kurzen, schnellen Schlag an, lange (ā, ū > au, āu) eine längere Handlung.

  • Die unterschiedlichen Vokale gibt die geben die Tonhöhe an: biff: hoch und spitz, buff: dumpf und tief. Baff liegt dazwischen.

zurück

 

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Email:

Aktuell: 09.02.2019