Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Südhessisch

beißen

Email:

 

 

baißən Vst. 'beißen'
Stammformen:
baiß, baiſʒ́t [baiʃt], gəbìssən

  • (1) 'die Zähne hineinschlagen' 19" a b

  • (>) 'Schmerz erzeugen' 18" Dst 19" Hn


  • Lied:

    • "Spitz, komm heraus und beiß ihnen in die Beine" 19" #

  • Rätsel:

    • "hat sieben Häute, beißt alle Leute?" 19" Hn

  • Redensarten

    • "Dich soll das Mäuschen beißen" 19" Gsp

    • "vom Watz gebissen" 19" Hn

    • "sich in den Hintern beißen" 19" Hn

  • Sprichwörter:

    • "Die Griesheimer Zwiebeln und die Griesheimer Mäuler beißen ganz schwernots " 18" Dst

    • "Hunde, wo gauzen, beißen nicht." 19" Hn

  • Reim

    • "Hast du Hunger? Beiß in die Gummer! Hast du Durst? Beiß in die Wurst!" 19" Hn


  • Ableitungen:

    • V ábbaißən 'abbeißen'

    • V áinin 'einbeizen: marinieren, festfressen'

    • V ånbaißən 'anbeißen'

    • Siß 'Beiß: seelische Pein, Angst'

    • S Baißzáng 'Beißzange'

    • Sin 'beizen'

    • S Biss 'Biss'

    • S bissċhən 'bisschen'

    • S bitzələn 'bitzeln'

    • V ənáinbaißən 'hineinbeißen'

    • Vrbaißən 'verbeißen'

    • V zʊsámməbaißən 'zusammenbeißen'

 

Times New Roman 5.01

Zeichen

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 1968-2011

Aktuell: 24.05.2019