Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Südhessisch

Boden

Email:

 

 

Boððəm m., Pl. Bœððəm, Dim. Bœððəmçhən 'Boden'
< mhd.
bodem mit eigener Endung -em


  • Redensarten:

    • "Das haut dem Fass den Boden aus!" 19" Hn

    • "Dem hängt die Zunge heraus bis auf den Boden" 19" Hn

    • "gegen den Boden wachsen wie ein Kuhschwanz" 19" ERB

    • "kein Bein auf den Boden kriegen" 19" Hn

    • "keinen Boden kriegen" 19" H

    • "mit beiden Beinen auf dem Boden stehen" 19" Hn

    • "mit den Füßen auf dem Boden bleiben" 19" Hn

    • "mit dem breiten Teil auf dem Boden liegen" 19" Hn

  • Sprichwort:

    • "Rotes Haar und Erlenholz wachsen auf keinem guten Boden." 19" Hn

  • Wendungen:

    • "eine Brutsche bis auf den Boden ziehen" 19" Hn

    • "Grund und Boden" 19" Hn

  • Wortspiele:

    • "Frau, wo hast du denn meinen Schleifrock? - Wieso Schleifrock? Das heißt Schlafrock. - Schlafe ich denn darin? Das heißt Schleifrock, weil er auf dem Boden lang schleift." 19" Hn

    • "Warum greinst du denn? - Ei der Georg hat mir mein Brot auf den Boden geschmissen. - Mit Absicht? - Nein mit Käse." 19" Pfs


  • Ableitung:

    • V Dánzboððəm 'Tanzboden'

    • V Ɛ̄ʳdbodðəm 'Erdboden'

    • V Fūßboððəm 'Fußboden'

    • V Grund(s)boðəm 'Grundsboden: in Grund und Boden'

    • V Klotzboððəm 'Klotzboden'

 

Times New Roman 5.01

Zeichen

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 1968-2011

Aktuell: 28.06.2019