Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Südhessisch

fahren

Email:

   

fâʳn stV 'fahren'
Stammformen: amda.
fâʳn, fæ̂ʳśt [i:]..., (fūʳ
19" Dst), gəfâʳn, neu fåʳ, fǣʳśt [e:]



  • Anekdote:

    • "Wie unsre Oma Rad fahren lernen wollte, konnte sie nicht bremsen und hat sich einfach in einen Kleeacker fallen lassen." 19" Hn

  • Redensart:

    • "jemand wider den Schnabel fahren" 19" Dst

    • "über die Käffer fahren" 19" Hn

  • Reim:

    • "Ihr Kinder, euer Vater, das ist ein Kerl, der sitzt auf der Reitschule und fährt Karussell." 19" Hn

  • Sprichwort:

    • "Lieber schlecht gefahren wie gut gelaufen." 19" Hn

    • "Was der Mensch wert ist, fährt wider ihn!" 18" Dst

    • "Wer gut schmiert, der gut fährt." 19" #

  • Wendungen:

    • "durch die Haare fahren" 19" Hn

    • "Es fährt mit Schnee." 19" H

    • "fahren lassen" 18" Pfs

    • "fahren wider" 18" Dst


  • Ableitungen:

    • V ånfâʳn 'anfahren'

    • V dùʳçhfâʳn 'durchfahren'

    • V ənáinfahren 'hineinfahren'

    • V (ə)ráinfârn 'hereinfahren'

    • V ɛʳfâʳn 'erfahren'

    • S Fâʳ 'Fahre: Fähre, deren Anlegestelle'

    • S Fâʳbâum 'Fahrbaum: Stange im Nachen'

    • S Fâʳd 'Fahrt'

    • S Fâʳdōʳ 'Fahrtor'

    • S Fârɛʳ 'Fahrer'

    • S Fäʳjəʳ 'Ferger: Fährmann'

    • S Fâʳrâd Fahrrad'

    • S Fâʳrâdfɛlg 'Fahrradfelge'

    • S Fâʳscháin 'Fahrschein'

    • S Fâʳzͽyg 'Fahrzeug'

    • Vrfâʳn 'verfahren'

    • V gəfǣʳliçh 'gefährlich'

    • Vimfârn 'heimfahren'

    • V lōsfâʳn 'losfahren'

    • V midfâʳn 'mitfahren'

    • V Yƀƀɛʳfâʳd 'Überfahrt'

    • V yƀƀɛʳfâʳn 'überfahren'

    • V zʊryckfâʳn 'zurückfahren'

 

Times New Roman 5.01

Quellen

Zeichen

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 1968-2008

Aktuell: 13.07.2021