Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Südhessisch

faul

Email:

 

 

faul, Steigerung: faulɛʳ, faulśt 'faul'

  • (1) 'in organischer Zersetzung befindlich' 18" Dst 19" Ffm Hn

  • (>)


  • Redensarten:

    • "auf der faulen Haut liegen" 18" Dst

    • "für ein faules Ei und einen Handkäse." 19" Ffm

    • "Da sind faule Fische dahinter." 18" Dst

  • Sprichwort:

    • "Dem faulen Hund tut es leid, dass er laufen gelernt hat." 19" Ffm

    • "Ein fauler Esel trägt sich auf einmal tot." 19" Hn

    • "Peter und Paul machen dem Korn die Wurzel faul." 19" Hn

  • Wendung:

    • "nicht faul" 18" Dst


  • Ableitungen:

    • S faulən 'faulen'

      S faulenzən 'faulenzen'

      V maulfaul 'maulfaul: wortkarg'

 

Times New Roman 5.01

Zeichen

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 1968-2014

Aktuell: 20.05.2020